Fotoblog: So schön ist Ostfriesland in der Weihnachtszeit

Mühlengalerie in Ostgroßefehn zur WeihnachtszeitMühlengalerie in Ostgroßefehn zur Weihnachtszeit

Herzlich willkommen in der Winter- und Weihnachtswelt von Ostfriesland. Ostfriesland ist eine Region in Niedersachsen im äußersten Nordwesten der Bundesrepublik Deutschland und besteht aus den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund sowie der kreisfreien Stadt Emden. Die Region ist damit im Vergleich zum Bundesdurchschnitt etwas dünn besiedelt, was Ostfriesland gerade so reizvoll und persönlich macht – gerade auch in der Weihnachtszeit, wo sich eher wenig Urlauber hier an der Küste aufhalten.

Doch Weihnachten an der ostfriesischen Küste zu erleben ist schon etwas ganz besonderes. Die vielen Weihnachtsmärkte bezaubern von Marienhafe bis nach Leer. Nicht nur für die Freunde aus dem Süden, sondern alle anderen Besucher natürlich auch, wollte ich schon länger einen Einblick in das ostfriesische Winterwetter geben. Da fast jeder unsere (schöne) Küstenregion nur aus den Sommerferien kennt und die wenigsten Besucher hier zum verdienten Winterurlaub kommen, sind ein paar knackig frostige Schneebilder und leuchtende Windmühlen schon längst überfällig. Jetzt noch ein paar weihnachtliche Klänge auflegen und los gehts – starten wir doch im Süden – dem weihnachtlichen Fehngebiet.

Winterliche Weihnachtszeit in Rhauderfehn

In Rhauderfehn genießt man die Abgeschiedenheit der größeren Orte. Hier tickt die Zeit langsamer, es ist leider und zu dieser Jahreszeit eine der schönsten Regionen um dem Trubel zu entfliehen.

Hier der Lastenkahn im Eis noch einmal aus der Nähe.

Die Schiffe in den Kanälen werden geschmackvoll beleuchtet und an vielen Orten zieren Weihnachtstannen die frostigen Brücken und Kanäle.

Selbst am Tag hat die kleine Stadt an den Kanälen eine magische Ausstrahlung, wenn sich der blaue Himmel auf dem Wasser der Kanäle spiegelt – mitten in der Stadt.

Gleich daneben befindet sich der kleine Ort Ostrhauderfehn. Im Ortskern, gleich hinter Wreesmann, habe ich vor einigen Jahren diese Bilder einfangen können. Ein früheres Schiffsrestaurant im Kanal in Beleuchtung (oben).

Ehe wir uns weiter in nördliche Richtung begeben, noch ein Abstecher an die Mühle in Idafehn, die 1891 erbaut und 1972 durch einen schweren Orkan beinahe zerstört wurde. 2001 wurde sie mit Stolz neu aufgebaut. Auch dieses Bild habe ich schon vor Jahren aufgenommen, doch die Mühle am Ortseingang von Ostrhauderfehn wird jedes Jahr so schön geschmückt.

In Ostgroßefehn zeigte sich Anfang Dezember die historische Mühle an der großen Kreuzung in diesem Lichterglanz. „Anhalten und ein Foto machen“, sagte ich mir. Und es hat sich geloht, zu zeigen, wie schön hier oben im Norden die sonst so dunkle Winterzeit gefeiert wird. Viele Lichtermärkte sind übrigens noch bis in den späten Januar, also wer glaubt, nach Weihnachten geht in Ostfriesland das Licht aus, sollte doch einfach mal vorbeischauen ;-)

Auch Landpartien, die überall so pupulär sind, finden auch im Winter statt. Das Wasserschloss ‚Schloss Gödens‚ in der Gemeinde Sande bietet dafür mehrfach im Jahr die perfekte Kulisse – eben auch in der Adventszeit.

Weihnachsmärkte überall in Ostfriesland

Abend am Hafen Carolinensiel

Abend am Hafen Carolinensiel

Was wäre die Weihnachtszeit ohne die vielen romantischen Weihnachtsmärkte an unserer Küste? Man kann zwar nicht alle besuchen, aber man sollte die Besuche gut durchplanen, um so viele Orte wie möglich ‚mitzunehmen‘. Es gibt auch einige kleine Geheimtipps wie z.B. der Weihnachtmarkt im Hafen von Carolinensiel oder der Weihnachtsmarkt im Wasserschloss von Dornum.

Wasserschloss Dornum im Winter

Weihnachtsmarkt im Wasserschloss von Dornum

Weihnachtsmarkt im Moormuseum Moordorf Südbrookmerland

Der Weihnachtsmarkt im Moormuseum Moordorf, Südbrookmerland

Mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt in Aurich – das gehört auch dazu.

Gerade für Familien mit Kindern so hilfreich: Eine große Übersicht zu den vorweihnachtlichen Advents- und Lichtermärkten findet ihr auf Ostfriesland.de in der Veranstaltungsübersicht.

Winterliche Weihnachtszeit in Ostfriesland

Wir leben in einem malerischen Landstrich. Grüne Weiden und in der Saison leuchtende Rapsfelder. Moor, Geest und Marsch. Kanäle, Schleusen und Klappbrücken. Viele Zeugen einer vergangenen Zeit: z.B. Gulfhöfe und Burgen, Leuchttürme und Mühlen, Backstein- und Granitquaderkirchen mit alten Orgeln. Wer sich im Winter auf den Weg macht, erlebt eine atemberaubende Natur.

So frostig und doch so schön: Blick vom Ostfriesland-Wanderweg von Schirum nach Aurich auf ein nahes Feld.

Blick auf die verschneiten Felder zwischen Aurich und Pfalzdorf am frühen Morgen.

Der Ems-Jade Kanal und der Weg der diesem bis in die Ewigkeit zu folgen scheint. Herrlich für Radtouren und ausgedehnte Spaziergänge.

Auf dem 97km langen Ostfriesland Wanderweg in Richtung Schirum – von hier gehts geradeaus bis nach Rhauderfehn. Landschaftliche und kulturelle Vielfalt – das ist der Reiz unserer Landschaft.

Das verschneite Pfalzdorf

Wer von Aurich nach Pfalzdorf radelt, kommt zwangsläufig hier vorbei. Die einzige Hauptstraße durchquert den ruhigen kleinen Ort. Auch hier führt der Ostfriesland-Wanderweg um den Ort herum durch den Wald und das malerische Moor und führt den Reisenden weiter in Richtung Küste.

Wie viele Mühlen zur Zeit beleuchtet sind, kann ich leider nicht sagen. Aber es ist eine Augenweide die Lichterketten am Abend zu genießen, da diese Bauwerke in der Nacht dann erst zur vollen Größe aufwachsen.

Ein weiterer Tipp für diese schöne Zeit ist der Besuch des Kloster in Ihlow, das den Pilger nach in paar Kilometern Waldspaziergang mit herrlicher Aussichtsplattform und im Klostercafe verwöhnt. Hier ein paar Bilder vom ersten Adventswochenende (1. & 2. Dezember 2018), dann beginnt die Adventszeit in Ihlow jedes Jahr mit einem stimmungsvollen Lüchtermarkt rund um die Klosterstätte. Geöffnet ist von 11 bis 19 Uhr. Man kann nur laufen – mit dem Auto kann man die Klosterstätte nicht erreichen (bei manchen Events fährt aber auch eine Kutsche die besucher hin und her).

Wer einen richtigen ‚Raum der Stille‘ genießen möchte, dem sei vorab schon gesagt, dass das Handy dort auch kein Netz mehr haben wird – ein wahrer Ort der Ruhe sozusagen.

Wen jetzt die Lust gepackt hat, der sei herzlich eingeladen unsere Heimat zu besuchen. Wir möchten unser Ostfriesland für keinen Ort der Welt eintauschen. Ich hoffe, ich hab euch ein paar schöne Orte aus der Jahreszeit vorstellen können und euch etwas neugierig gemacht. Natürlich haben wir auch eine große Sammlung von Ausflugszielen an der Nordseeküste zusammen getragen. Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit,
die Nakieken Familie

PS: Alle Bilder sind natürlich von uns und eine Verwendung ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet!

Kategorie Alle Nachrichten, Familienurlaub, Ostfrieslands schöne Ecken

Autor:

'Nakieken' heißt in Plattdeutsch soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier mit euch in diesem Familienblog teilen. Abonniere uns doch in den Sozialen Medien, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten Fotos in Instagram, berichten von unseren Familienthemen auf Facebook und Twitter, doch der sicherste Kanal ist der RSS-Feed. Vielen Dank für Dein Interesse und bis bald :-)

Letztes Update