Ein Kurztrip nach Norderney für die ganze Familie

Am Strand von Norderney mit Blick zur Fähre

Norderney ist die zweitgrößte der ostfriesischen Inseln. Zwischen den Inseln Juist und Baltrum gelegen, befindet sich Norderney mitten im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.
Wir hatten im Frühjahr die Gelegenheit, der Insel einen fünftägigen Besuch abzustatten. Als Unterkunft haben wir uns die Strandresidenz Norderney, ein sehr komfortabel eingerichtetes Appartementhaus mit fünf Ferienwohnungen ausgesucht. Schon bei der Anreise waren wir sehr angenehm überrascht. Wir wussten bereits bei der Buchung, dass das Appartementhaus erst kurz vor unserer Anreise fertiggestellt wurde und wir die ersten Mieter sein werden. Die Vermieter der Strandresidenz versicherten uns, dass wir dies aber nicht bemerken würden.  Und wirklich: Von Baustelle nicht die geringste Spur. Der Gartenanlagen waren saftig grün und gepflegt. Alles war sauber und ordentlich und in unserer Ferienwohnung fehlte es an nichts.
Jetzt aber zu Norderney. Ein Urlaubstraum zu jeder Jahreszeit. Wir hatten wirklich nicht das beste Wetter während unserer fünf Tage Aufenthalt aber es wurde niemals langweilig. Nach der Erkundung der näheren Umgebung rund um unsere Ferienhaus am ersten Tag haben wir uns am zweiten Tag auf eine ausgedehnte Radtour zu verschiedenen Stationen rund um die Insel. Ein Abstecher in die Milchbar gehört dabei auf jeden Fall dazu. Hier lässt es sich in einer sehr entspannten Atmosphäre mit Lounge Charakter einige Zeit aushalten:

Milchbar im Sonnenuntergang

Milchbar auf Norderney

Urlaub mit der Familie auf der schönsten deutschen Insel

Der dritte Tag begann nach einem ausgedehnten Frühstück mit einem Highlight für unsere Tochter. Der Spielpark Kap Hoorn am neuen Kurpark empfiehlt sich besonders dann, wenn das Wetter mal nicht mitspielt und die Kleinen den Aufstand proben. Da der Spielpark, der eigentlich ein großer Abenteuerspielplatz ist, überdacht ist, lässt sich hier bei jedem Wetter nach Herzenslust herumtollen.
An unserem vierten Tag zeigte sich der Frühling von seiner schönsten Seite und wir konnten den wirklich schönen Nordstrand genießen (zwar ohne Baden aber immerhin), der von unserer Ferienwohnung nur 5 Minuten Fußweg entfernt war. Da dies unser letzter Tag war, haben wir diesem im Restaurant Old Smuggler ausklingen lassen. Ein guter Abschluss mit sehr leckerem Essen.


Wir kommen (immer) wieder nach Norderney!

Viele Grüße euer Jürgen

Einen Kommentar für andere hinterlassen?