Annie Soulshine und das Wohnzimmerkonzerts in Aurich

Normal tippe ich hier nur über unsere Urlaubsevents und doch heute erzähle ich euch etwas von viel Glück und einem musikalischen Genuss in Aurich!
Beginnen wir mit der Fahrt nach Aurich in die Fußgängerzone.

Stand vom Musikland Niedersachsen
Nicht mehr lange, dann kommt der Auftritt von Annie Soulshine

12:20 Annie Soulshine + Bekanntgabe des Wohnzimmerkonzerts“ stand auf dem Programm der Musikland-Wohnzimmerbühne in der Burgstraße. Wir haben uns darum beworben und wollten bei der Ziehung vor Ort sein. Doch als ich den großen Andrang um die Bühne sah, schwand mir doch etwas der Glaube. Es war voll, Passanten konnten die Fußgängerzone zwischen dem Lesezeichen und H&M kaum mehr passieren, da so viele Menschen vor Bühne vom Musikland die Fußgängerzone regelrecht verstopften. Mit der mobilen Bühne macht das Team von Musikland Niedersachsen zum Herbst eine Tour durch die niedersächsischen Innenstädte um Musiker vorzustellen – unplugged und ganz natürlich. Das ganze ist an ein paar Konzerte und Gewinnspiele gekoppelt, die eine Menge Spaß versprechen.

Meine Tochter (7) saß zu meinen Füßen und wippte zu der Musik. Annie Soulshine begeisterte jung und alt in der Straße und ich erinnerte mich an unser letztes Zusammentreffen, das schon ein paar Jahre zurück liegt. Als langsam das Ende nahte, hörte ich zu meinen Füßen andauernd „Oh Gott, lass uns gewinnen – Oh Gott …“. Doch in dem Moment wurde unser Name dem Glas entzogen! Unglaublich! Ich kann mich kaum noch daran erinnern – es ging alles so schnell!
Annie Soulshine würde an diesem Abend tatsächlich bei uns Zuhause ein Wohnzimmerkonzert geben!? War doch das Gedränge in der Fußgängerzone Aurichs groß und die Zahl der Bewerber entsprechend. Der Jubel und das gleichzeitige Vorstürmen meiner Tochter, riss mich aus den Gedanken. Passanten und Zuschauer applaudieren.

Annie und Rieka
Annie und Rieka

Rund um den klassisch hergerichteten Wohnwagen (aus den 70ern) standen noch andere, die leider nicht vom Glück gesegnet waren. Es gab eben nur ein Konzert zu gewinnen und ich sah mehr als einen missmutigen Blick, doch das störte mich nicht – Glück pur floss durch meine Adern! Meine Kleine sprang Annie auf den Arm, ach es war herrlich – ich musste es gleich meiner Frau tippen, die noch arbeiten war. Doch was zuerst?

Ein genussvoller Zufall

‚Dann müssen Sie jetzt schnell nach Hause, Herr Jester, und Ihre Wohnung vorbereiten!‘, sprach der Geschäftsführer von Musikland Niedersachsen Markus Lüdke, ins Mikrofon. „Oh wie recht er damit hat!“, dachte ich, verbannte die aufziehende Wolke in meinen Gedanken und lächelte. Ich habe erst heute gelesen, dass es auf der Webseite von Musikland ein Gastgeber-Handbuch gibt, damit man sich ideal auf einen solchen Glücksfall vorbereiten kann. Ich denke darin wird nichts über Baldrian geschrieben, der ja auch beruhigend wirken soll. Wir haben es aber auch so gut geschafft – glaube ich.

Ein Rückblick

Wir kannten Annie und Ihren Bruder von früher. Ok, ‚kennen‚ ist sicher etwas übertrieben, doch kommt es auf den Blickwinkel an, Fans dürfen das sicher sagen. Wir hatten Glück die beiden talentierten Musiker erstmals im Sommer 2010 im früheren Pub ‚Big Ben‘ in Wiesmoor zu hören. Zu dieser Zeit standen wir zufällig mit dem Wohnwagen am Campingplatz Ottermeer und wollten nur einen Abend im nahen Städtchen was erleben. Dass hier Annie Soulshine einen Auftritt plante, war uns bis dato unbekannt.
Als sollte es so sein, hat uns von diesem Zeitpunkt an der Sound der beiden nicht mehr wirklich verlassen. Wir unterstützen später die CD Produktion über das Crowdfounding und erhielten die erste handschriftlich signierte Audio CD. Später hörten wir nur, dass die beiden Künstler bei Nena in Frankfurt gespielt hatten! Wir drückten die Daumen für mehr Erfolg und höhere Reichweite so oft konnten.

Wie viel Musik passt in unser Wohnzimmer?

Heute fuhr mit meiner Kleinen nur nach Aurich in die Fußgängerzone und wir kehren mit einem Event nach Haus, was man vielleicht nur einmal im Leben genießen kann!

Die jungen Musiker aus Friedeburg baten uns nach dem letzten Song, um die Adresse für den Abend. Dann stellte uns Markus Lüdke von Musikland Niedersachsen überraschend noch den Leiter eines Kamera-Teams von d-zentral.tv vor, von den ich bis zu dieser Zeit noch nichts wusste! Oha, her mit dem Baldrian – also noch 5 Mann, die für gutes Licht sorgen wollten? Das verringerte die Aufregung keineswegs, im Gegenteil. ‚Wir müssen das Wohnzimmer vergrößern!‘ dachte ich zuerst, als wir uns etwas zerstreut verabschiedeten. Etwas mehr Verpflegung besorgen und die Wohnung entsprechend vorzubereiten, es waren ja nur noch ein paar Stunden bis zum Abend – mehr nicht.

Es geht gleich los

Platz war geschaffen, wir besorgten ein paar Kisten Bier und Cola in einem zweiten Kühlschrank plus etwas Fingerfood – fertig. Die Aufregung bis zum Abend verfolgte uns, bis endlich unsere Freunde eintrafen. Dann kamen die Techniker, die dann die ganze Trickkiste aufbauten. Selbst um das Haus wurden Strahler aufgestellt um im Wohnzimmer für ein angenehmes Licht zu sorgen. So hatten wir auch am späten Abend das Gefühl, die Sonne geht langsam unter – dabei war sie schon längst untergegangen!
Das Licht und Film Team war so nett wie gut ausgerüstet. Wir merkten eigentlich nicht, dass die Jungs da waren und die ersten Songs aus allen Winkeln aufzeichneten. Dann erschien noch das Team vom Musikland Niedersachsen – verzeiht für die Parkplatznot liebe Nachbarn :) Ein toller Abend sollte jetzt beginnen.


Annie und Felix brachten keine Elektronik mit, an diesem Abend gab es somit alle Klänge unplugged.
Vom Hochgenuss eines Wohnzimmerkonzertes kann ich auch nicht viel schreiben – hier sollte sicher ein Musiker oder ein Musikkenner einen Artikel schreiben, denn ich kann nur emotionsvoll sagen – es war großartig! Morgen wird sicher noch mehr über das Event bei Musikland Niedersachsen zu lesen sein, schaut doch da nochmal rein. Sicher gibt es dort auch bessere Bilder :)

Filmteam weg, Smartphones on„, wie Annie so nett auf der Facebookseite schrieb, Gott hatten wir viel zu Lachen, hier die Zu-Zu-Zu-Zu-Zugabe, die ich freundlicherweise aufnehmen durfte:

Annie, die dazu ein unvergleichliches Talent als Moderatorin hat, führte uns mit ihrem Bruder durch einen musikalischen Hochgenuss. Ein Abend, wie man ihn sicher nur einmal erlebt. Wir lernten auch mit den Kameraleuten und dem Team von Musikland Niedersachsen viele nette Menschen kennen. Es ist schön, die Tür Fremden zu öffnen – und sie beinah wie Freunde wieder ziehen zu lassen. Harmonie pur! Wir danken euch allen dafür! Auch den Partnern NDR Kultur und Sponsoren wie Stiftung Niedersachsen oder niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die sowas möglich machen. Der größte Dank für das tollste „Wiederhören“ gilt an Annie und Ihren Bruder Felix Rasche. Es hat uns echt sehr gefreut!

Unter http://anniesoulshine.de/ kann man die Musik auch aus der Cloud lauschen. Wobei ich das Kaufen cooler finde und heute noch eine weitere signierte Audio CD ergattern konnte :-)

Mädchen mit Gitarre
Inspiriert

So liebe Leser, hier kann ich nur empfehlen: Bewerbt euch um ein Wohnzimmerkonzert – und wenn es euch gefallen hat, trommelt es wie wir ins Netz oder erzählt Freunden, die Künstler verdienen jedes mögliche Feedback. Und vielleicht inspiriert Ihr damit jemanden ganz unerwartet – so wie bei uns, seit Felix die Gitarre unserer Tochter stimmte, ist in Ihr ein Soulshine Fieber ausgebrochen, möchte es ewig brennen!

Machts gut, viel Glück und wir hoffen wir sehen uns mal wieder!
Gute Nacht aus Aurich,
Jürgen und Tanja

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

2 Gedanken zu “Annie Soulshine und das Wohnzimmerkonzerts in Aurich

Einen Kommentar für andere hinterlassen?