Die Festung Bourtange ist Winter wie Sommer ein Erlebnis für die ganze Familie

Verschneite Tannen auf dem Marktplatz BourtangeVerschneite Tannen auf dem Marktplatz Bourtange

Wer gerne historischen Boden betritt, sich für Kultur und Märkte erwärmen kann, sollte diesen Ort im schönen Westerwolde (Süd-Ost–Groningen) besuchen. Das einmalige Verteidigungsbauwerk bringt den Besucher zurück in eine andere Zeit.

Die Geschichte der Festung

Diese Festungsstadt wurde 1580 in Auftrag gegeben, um mitten im Moor an der Grenze zu Deutschland eine Festung zu bauen. Die Geschichte, die dieses Bauwerk erzählen könnte ist für Besucher, die es interessiert, wirklich atemberaubend. Es wurden Kriege geführt und Schlachten geschlagen, denn hier war die Verbindungsstraße zwischen Gronigen und Lingen / Westfalen. Zu Bauzeit nutzen spanischen Truppen den Weg, um die Stadt zu versorgen: So würde Groningen von seiner Versorgung abgeschnitten. Die ganze interessante Geschichte, die sich fast wie ein Roman liest, kann hier nachgelesen werden.

Geschichtsunterricht zum Anfassen und Mitmachen

Mehrmals im Jahr finden hier großartige Events statt. Wer vermutet nur einen von vielen anderen Mittelaltermärkten zu entdecken, täuscht sich. Hier wird schweres Geschütz aufgefahren und man versucht Jung und Alt nicht nur durch ein kulinarisches Erlebnis zu begeistern – neun, dies wird hier sogar mit der „Geschichte“ selbst geschafft. Ein Film vom Gefecht mit den Spaniern, das wir 2015 aufgezeichnet haben zeigt was der Besucher hier bestaunen kann:

Die historische Schlacht von Bourtange wird jedes Jahr aufgeführt

Neben einem echten Mittelaltermarkt und Livemusik in bester Kulisse wird hier auch viel für die Kleinen geboten. Eine echte Empfehlung, wenn man hier in der Region Urlaub macht (oder das Glück hat zu Leben) einfach mal vorbeizuschauen. Parkplätze sind bei den Events ausgeschildert und waren letztes Mal auch gratis. Ehe ich noch ein paar schöne Fotos zeige, möchte nur noch darauf hinweisen, dass die Festung noch immer bewohnt ist.

In vielen Häusern leben Menschen, daher sollte man das fremde Eigentum bitte mit Respekt behandeln – oder „es gibt genügend Toiletten überall“. Für Menschen, die nicht weit laufen können ist ein Elektro-Bus Transfer eingerichtet, bitte das auf der Homepage am Ende des Artikels bei Bedarf nachschlagen.

Kerstmarkt (Weihnachtsmarkt) in der Festung Bourtange

Am 3. Advent hieß es auf zum niederländischen Weihnachtsmarkt, der von der A31 aus leicht zu erreichen ist. ‚Welkom in het jaar 1742‘, wird man begrüßt. Ein paar Fotos vom Kerstmarkt, dem Weihnachtsmarkt in der Festung Bourtange, machen sicher Lust auf viel mehr. Leider gibt es online das Spektakel nur ohne die leckeren Düfte und die schöne musikalische Untermalung von einem Chor und den auftretenden Bands ;-) Man merkt schon beim Betreten der historischen Festungsanlage, ein Besuch ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis für Groß und Klein.

Und hier geht es zur Webseite: https://www.bourtange.nl und zum Anfahrtsplan in Google Maps. Viel Spaß!

Kategorie Niedersachsen und Bremen

Autor:

'Nakieken' heißt in Plattdeutsch soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier mit euch in diesem Familienblog teilen. Abonniere uns doch in den Sozialen Medien, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten Fotos in Instagram, berichten von unseren Familienthemen auf Facebook und Twitter, doch der sicherste Kanal ist der RSS-Feed. Vielen Dank für Dein Interesse und bis bald :-)

Letztes Update