Selbst gemacht: Die neue LED Spot Beleuchtung im Kinder.. äh Jugendzimmer 😂

Von Kerzenleuchter zu LED SpotsVon Kerzenleuchter zu sparsamen LED Spots

Das richtige Ambiente spielt in den eigenen vier Wänden eine ungemein wichtige Rolle. Wie Geschmäcker jedoch grundlegend sehr verschieden sein können, variiert auch die gewünschte Ausleuchtung in den Räumen :)

Gerade Kinder haben oft eine ganz andere Vorstellung davon, wie der Raum beleuchtet werden soll. Und weil wir es alle zum Leben brauchen, spielt Licht bei der Entwicklung des Kindes eine entscheidende Rolle. Es bringt bekanntlich nicht nur Licht in unser Leben, sondern sorgt auch für ein besonderes Raumgefühl und beeinflusst uns in unserem tun.

Unsere Tochter fand (zurecht), dass es bei diesem ‘Funzel’-Licht, wie sie es nannte, man weder gerne im Zimmer bastelt, noch sich richtig im Spiegel sehen kann. Da man 13-Jährigen diese sinnvolle Bitte nicht abschlagen kann, planten wir eine Modernisierung der Beleuchtung im Kinderzimmer ein.

Doch diese Maßnahme, die nach dem aktuellen Stand der Technik und des Stromverbrauchs sowieso überfällig war, sollte sich völlig anders entwickeln, als ich zuerst vermuten sollte. Das war der bunte (Kinder-)Leuchter an der Decke vor dem Umbau:

Kinderzimmer mit Kerzenleucher

Das Kinderzimmer mit dem alten bunten Kerzenleuchter an der Decke

Kerzen- und Deckenleuchten suboptimal in Design und Stromverbrauch

Die Zeiten, in denen ein Kerzenleuchter der bunte formschöne Lichtspender im Kinderzimmer war, ist vorbei. Viele Heranwachsende wünschen heute keine Deckenleuchte mehr, sondern viel mehr ein omnipräsentes Licht in einem schicken Design. Deshalb ist keine Beleuchtungslösung wie die andere. Etwas, das auch beim genaueren Blick und beim Durchstöbern von Einrichtungshäusern auffällt, die Abteilung für die Beleuchtung ist mannigfaltig. Und trotzdem wollte unsere Tochter keine neue Deckenleuchte, die man “einfach” anbringen kann. Na gut, was soll es denn nun sein?

Die neue Beleuchtung sollte folgende Punkte unbedingt erfüllen:

  • Gleichmäßige Ausleuchtung des L-förmigen Raums
  • heller als zuvor
  • geringerer Stromverbrauch dank LED Technik

Unsere kleine Familie besuche also die Leuchten-Abteilung des bekannten schwedischen Einrichtungshaus (mit den vier Buchstaben) in Oldenburg. Hier wird eine unglaubliche Anzahl an unterschiedlichen Kerzen, deckenlampen, Leuchten und Steh-Lampen, die nicht unterschiedlicher sein könnten angeboten. Gemeinsam haben diese Produkte wirklich nur eines: Sie bringen schönes Licht ins Dunkel! Wir suchen hier nach Ideen oder geeigneten Produkten, die sich mit möglichst geringem Aufwand in unserem Kind… äh Jugendzimmer installieren lassen.

Die richtige Beleuchtung finden

Während die eine Wandlampe den Raum durch ihre Form, durch ihren Schirm und auch durch die abgesonderte Lichtstärke und Lichtfarbe beispielsweise in ein sehr warmes und entspannendes Ambiente taucht, erzeugt eine andere eher ein sehr futuristisches, modernes und stylisches Raumgefühl. Je mehr Leuchten wir uns ansahen, desto unschlüssiger wurden wir, was denn nun das richtige Produkt für das Kinderzimmer ist.

Daher kann die richtige Lampe an der Wand schnell und problemlos die Räumlichkeit veredeln, falls jedoch wie bei uns mehr Zurückhaltung gefragt ist, kann es auch ein sehr schlichtes Stück sein, welches in Form und Farbe annähernd komplett mit der Wand verschmilzt. Bei der Suche nach der richtigen Beleuchtung kommt es also vor allem darauf an, was der eigene Geschmack (oder der Raum) verlangt und was in das kreative Gesamtkonzept des Wohnraums passt – und wenn der Nachwuchs damit einverstanden ist.

Nach vielen Ideen kommen wir immer wieder dazu zurück, das Licht flächendeckend zu installieren. Im besten Fall soll das Licht also direkt mittels installierter LED-Spots aus der Decke kommen, um den Raum auszuleuchten ohne störend zu wirken.

Nun begann die Suche für geeignete LED Einbauspots, die man in einer Parallelschaltung aufbauen kann. Ich wollte vom Anschluss der alten Deckenleuchte ausgehend die Verkabelung zu den Leuchten aufbauen. Dazu wollte ich möglichst sparsame Spots verwenden. Da die Zwischendecke leider keine Möglichkeit bot ein so komplexes Gewirr an Leitungen zu verlegen, wollte ich die Mitte der Decke mit Dachlatten rahmen und darauf einzelne Spanplatten schrauben, die vorher die Bohrlöcher für die Kabel bzw. Spots bekommen hatten. Vor dem Anschließen der Spots sollte alles noch mit weißer Deckenfarbe übergestrichen werden.

Der Aufbau der Lichtkonstruktion an der Decke

Damit alles später auch gut aussieht, sollte man sich für so ein Projekt mindestens zwei Nachmittage an Zeit einplanen. Zuerst gilt es die Fläche vorher genau ausmessen und auf Papier zu bringen, wenn der Raum wie bei uns um die Ecke geht und vielleicht eine Dachschräge aufweist, die einem das Leben schwer macht 😉.

Man kann sich übrigens auch etwas weniger Arbeit machen, wenn man die Größe der einzelnen Bauelemente wie Spanplatten oder Dachlatten so nutzt, dass man insgesamt wenig schneiden muss. Zum Beispiel legt man die Platten an der Decke so an, dass links und rechts der gleiche Abstand ist. Die Breite der Spanplatten kann man so als Grundmaß für die Breite der Grundfläche nutzen und sich viel Zeit und Mühe im Zuschnitt sparen.

Wer mag, kann zusätzlich um den Rahmen herum eine LED Lichtschlauchleiste verlegen und ein indirektes Licht im Raum erzeugen, wenn man den Rahmen etwas kleiner gestaltet und die Platten überstehen lässt.

Wenn der Grundrahmen also an der Decke ist, kann man beginnen die schon einzelnen Platten an die Decke zu bringen. Ich habe am ersten Nachmittag alle Spanplatten bereits mit einer Lochsäge durchgebohrt und meine Frau hat diesen den ersten Anstrich verpasst:

Rahmenaufbau

Der Licht-Rahmenaufbau ist an der Raumecke der Dachschräge nicht ganz deckend mit dem Rahmen…

Der Rahmen kann auch später mit Gips an überstehenden Kanten gespachtelt werden. Später noch etwas Farbe darauf und keiner sieht die kleine Sünde :)

Platten an der Decke

Sind erst alle Platten an der Decke

Bei jeder montierten Platte schalte ich sicherheitshalber den Strom ein und messe mit dem Messgerät zur Kontrolle, ob 220 Volt an den Kabelenden ankommen. Es wäre fatal ohne Prüfung alle Platten an die Decke zu schrauben, nur um dann festzustellen, dass ein Kabel keinen Strom führt, weil z.B. eine Lüsterklemme defekt ist!

Jetzt kann man etwas Gips anrühren und die Ritzen oder Überstande etwas mit Gips auffüllen.

Ecken und Kanten abschleifen

Ecken und Kanten abschleifen

Wenn der Gips getrocknet ist, kann man mit einer kleinen Schleifmaus überstehende Kanten wegschleifen und mit etwas Farbe drüber gehen.

Lampenkabel verzinnen

Lampenkabel verzinnen, wenn nicht schon geschehen

Damit die Kabel der LED Spots Netzteile sich besser in den Lüsterklemmen halten, verzinne ich sicherheitshalber die Kabelenden mit etwas Lötzinn und einem Feinlötkolben, ehe ich diese in die Löcher der Decke einsetze.

LED Spots einsetzen

LED Spots einsetzen

Und alle LEDs leuchten :) Bei uns sieht es jetzt so aus:

Zimmerecke mit Spots

Die Zimmerecke mit Spots bis zum verspiegelten Kleiderschrank

LED Spots an der Decke

LED Spots an der Decke bis vor zum Fenster hellen den Raum richtig auf und sparen Strom

So einfach kann man schlichte Deckenspots in dezenten Formen zu einer ausgefallenen Kreation kombinieren. Die auffallende Formen und moderne Leuchtkonstruktionen gibt es eben nicht von der Stange. Ich war stolz auf unser LED-Projekt, das jetzt sogar weniger Strom verbraucht als der alte Kerzenleuchter. Mit dem Projekt haben wir eine ungleich bessere Raumausleuchtung gewonnen und hatten unterm Strich keine 150.- Euro dafür bezahlt.

Groß und vielfältig ist das Angebot an verschiedenen Herstellern, Designern und was Fernost noch alles auf den Markt wirft – das alles zu trennen kostet Zeit. Machen Sie es doch selber, es ist schließlich Ihr Zuhause. Also nehmen Sie sich die Zeit – es macht auch eine Menge Spaß das richtige und ganz persönliche Licht zu finden.

Welche Teile habe ich für unsere Lichtinstallation gekauft?

Die hier zum Einsatz gekommenen LED Spots gibt es in Warm- oder Kaltlicht und für den Einsatz eines Dimmers. Wir haben eine Kiste Kaltlicht und eine Kiste Warmlicht gekauft. Alle Spots in der Mitte jeder Spanplatte haben wir mit Warmlicht versehen, weil wir nicht sicher waren. Die Entscheidung hat sich als gut erwiesen und ich habe genügend Spots übrig, demnächst in der Küche die Küchenzeile mit einer Reihe LED Leuchten zu versehen:

Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 um 07:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ideale Lüsterklemmen, ich habe leider die alten klassischen Modelle verwendet. Inzwischen habe ich diese Klick-Klemmen einmal genutzt und kann diese für solche Projekte uneingeschränkt empfehlen:

Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 um 07:49 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Den Lochsägebohrer für die Löcher der Spots in den Spanplatten:

Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 um 07:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Dazu kamen noch Spanplatten aus dem Baumarkt hier vor Ort. Sowas wollte ich nicht online bestellen.

Achtung – darauf muss ich Sie hinweisen: Sie dürfen die Verkabelung nur anlegen, anschließen muss dies ein Elektriker. Weil sonst hohe Sachschäden entstehen können und im schlimmsten Fall Lebensgefahr für Personen droht, dürfen nur beim Stromversorger eingetragene Elektriker Installationen innerhalb des Stromnetzes vornehmen. Dies fordert die Niederspannungsverordnung (NAV). Wer sich nicht an die Verordnung hält und Hand an den Stromkreis legt, muss einen eventuellen Schaden aus der eigenen Tasche bezahlen. Aber Sie können dem Elektriker zuarbeiten – Schlitze klopfen, Unterputzdosen setzen, Leitungen unter den Putz legen, Leitungen verlegen sowie Kabel und Drähte einziehen ist erlaubt!

Viel Spaß beim Selbermachen und schaut doch mal in unsere Kategorie DIY und Selbermachen für viele weitere Anregungen!
Jürgen

Kategorie Schöner Wohnen & Einrichten

'Nakieken' ist Plattdeutsch und bedeutet soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier in diesem Familienblog niederschreiben. Abonniere uns, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten auch Fotos in Instagram :-) Bis bald!

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.