Wind, Wellen und Natur pur: Ein Blick auf Amrum

Altes Bauernhaus auf AmrumAltes Bauernhaus auf Amrum

Die nordfriesische Insel Amrum teilt sich in zwei Bereiche: kleine Orte auf der einen, auf der anderen ein scheinbar unendlicher Sandstrand. Amrum gehört wie Sylt und Föhr zu den drei nordfriesischen Geestkerninseln. Die kleinen Orte der Insel befinden sich auf der Ostseite. Das Nordseeheilbad Norddorf ist beschaulich, aber keineswegs langweilig.

Eine Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften bietet Gelegenheit zu einer entspannten Shoppingtour, einen Kaffee in einem gemütlichen Cafè, ein leckeres Eis mit Früchten oder ein entspanntes leckeres Essen. Ein Abenteuerspielplatz für Kinder, Minigolf oder ein Kinobesuch sind hier kein Problem. Aber auch eine Fahrradtour oder Wanderung durch die Natur bieten Erholung. Das milde Reizklima des Meeres tut besonders Menschen mit Atemwegserkrankungen gut, und Wald und Heide findet man hier genauso wie Dünen und Strand. Bei Ebbe kann man von hier aus bis zur Nachbarinsel Föhr wandern.

Durchs Watt wandern

Durchs Watt wandern

Das älteste Dorf der Insel ist Nebel. Traumhaft schöne Friesenhäuser, verwinkelte Gassen und reetdachgedeckte Häuser bestimmen hier das Straßenbild. Die denkmalgeschützte Mühle ist immer noch voll funktionsfähig und beheimatet ein Museum. Im „Öömrang Hüs“ lässt sich ein nahezu vollständig erhaltenes Kapitänshaus besichtigen. Die Orte Süddorf und Steenodde gelten zwar als Ortsteile von Nebel, haben aber einen ganz eigenen besonderen Charme. Hier ist friesische Gemütlichkeit Programm. Steenodde liegt direkt am Meer, hier kann man den Fisch quasi direkt vom Kutter kaufen.

Amrums Leuchtturm

Amrums Leuchtturm


Wittdün ist so etwas wie das Tor von Amrum und eher maritim geprägt. Hier legen die Schiffe an, welche die kleine Insel anlaufen.

Der Strand im Westen von Amrum lässt keine Wünsche offen. Ca. 10 km² Fläche bieten genügend Platz für alle Interessen. FKK, Hundestrand, Spielplätze, Kitesurfen, Reiten, Segeln, alles ist hier möglich. Wem das Wasser zu kalt ist, kann trotzdem im Meer baden – und zwar im Amrum Badeland in Wittdün. Zahlreiche Angebote wie Baden, Sauna und Wellness lassen die Besucher die Zeit vergessen.

Eine örtliche Windmühle

Eine örtliche Windmühle darf nicht fehlen


Amrum ist nicht nur in Nordfriesland, Amrum lebt friesisch. Und wer diese Kultur erleben möchte, ist auf dieser Insel bestens aufgehoben.

Zur offiziellen Webseite von Amrum

Kategorie Schleswig-Holstein & HH

Autor:

'Nakieken' ist Plattdeutsch und bedeutet soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier in diesem Familienblog niederschreiben. Abonniere uns, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten auch Fotos in Instagram :-) Bis bald!

Letztes Update