Steckerbelegung einiger Schnittstellen bei IBM kompatiblen Computern

Serielle Schnittstelle

Man findet dort 2 Anschluesse, 9 pol. SUB-D oder 25 pol. SUB-D, beide maennlich
(mit herausstehenden Stiften)

Belegung 9 pol.: Belegung 25 pol.:
1 – DCD 1 – Gehaeuse 22 – RI
2 – RxD 2 – TxD
3 – TxD 3 – RxD
4 – DTR 4 – RTS
5 – GND 5 – CTS
6 – DSR 6 – DSR
7 – RTS 7 – GND
8 – CTS 8 – DCD
9 – RI 20 – DTR

Alle anderen Anschluesse sind (normalerweise) nicht beschaltet.

Anschluesse an Bildschirmkarten

:

Grundsaetzlich 9 – pol. SUB-D Buchse (weiblich) oder 15 pol. SUBmin – D Buchse
(ebenfalls weiblich, nur VGA)

Belegung 9 pol.:

PIN Hercules CGA EGA Multiscan analog
————————————————————————
1 Masse Masse Masse Rot
2 Masse Masse Rot LSB Gruen
3 – Rot Rot MSB Blau
4 – Gruen Gruen MSB H-Sync
5 – Blau Blau MSB V-Sync
6 Intensity Intensity Gruen LSB Masse
7 Video – Blau LSB Masse
8 H-Sync (pos.) H-Sync (pos.) H-Sync (pos.) Masse
9 V-Sync (neg.) V-Sync (pos.) V-Sync (neg.) Masse
————————————————————————
HFreq.:18,43 KHz 15,75 KHz 21,80 KHz
VFreq.:50 Hz 60 Hz 60 Hz

Floppy – Controller

:
——————–
(meist 34 pol. Pfostenleiste, seltener heute 34 pol. Platinenzunge, alle UN –
GRADEN PINs auf MASSE z.B. 1,3,5 etc…)

PIN Signal
——————————-
2 bei AT-Drives: High Density
4,6 –
8 Index
10 Motor on Drive A:
12 Select 1, Drive B:
14 Select 0, Drive A:
16 Motor on Drive B:
18 Direction
20 Step
22 WR Data
24 WR Gate
26 Track 0
28 WR Protected
30 RD Data
32 Side Select
34 bei AT-Drives: Ready

Tastaturanschluss

:
——————
5 pol. Diodenbuchse (wie im Uralt-Radio eben…)

PIN Funktion
—————-
1 KBClock
2 KBTxD
3 –
4 GND
5 + 5 Volt

Druckeranschluss

:
—————–
Immer eine 25 pol. SUB-D Buchse (weiblich), meist auf der Hercules-Karte oder
auf einer Multi – I/O

PIN Funktion
—————-
1 Strobe (aktiv LOW)
2-9 D0-D7
10 ACKN (aktiv LOW)
11 BUSY
12 Paper empty
13 SELECT
14 Auto Feed (aktiv LOW)
15 ERROR (aktiv LOW)
16 INIT (aktiv LOW)
17 Select in (aktiv LOW)
18-25 GND

Joystickanschluss

:
——————
Immer eine 15 pol. SUB-D Buchse (weiblich), meist als einzelne Karte oder als
einzelnes Slotblech, wobei dann die Buchse ueber ein Flachbandkabel an eine
Multi – I/O angeschlossen ist.

PIN Funktion
—————-
1 + 5 Volt
2 Taster 1 vom Joystick A (gegen Pin 4)
3 Joystick A: Poti 100 KOhm Linear (gegen Pin 1), X – Richtung
4 GND
5 GND
6 Joystick A: Poti 100 KOhm Linear (gene Pin 1), Y – Richtung
7 Taster 2 vom Joystick A (gegen Pin 5)
8 – (nicht benutzt)
9 + 5 Volt
10 Taster 1 vom Joystick B (gegen Pin 12)
11 Joystick B: Poti 100 KOhm Linear (gegen Pin 9), X – Richtung
12 GND
13 Joystick B: Poti 100 KOhm Linear (gegen Pin 9), Y – Richtung
14 Taster 2 vom Joystick B (gegen Pin 12)
15 – (nicht benutzt)

Kategorie Lexikon

Autor:

'Nakieken' heißt in Plattdeutsch soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier mit euch in diesem Familienblog teilen. Abonniere uns doch in den Sozialen Medien, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten Fotos in Instagram, berichten von unseren Familienthemen auf Facebook und Twitter, doch der sicherste Kanal ist der RSS-Feed. Vielen Dank für Dein Interesse und bis bald :-)

Letztes Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.