Nistkasten aus Holz für Kohl- und Blaumeisen selber bauen

Der fertige Nistkastenfertiger Nistkasten

Es gibt im Handel die unterschiedlichsten Nistkästen zum kaufen. Diese haben jedoch fast alle den selben Nachteil – es wurden Lacke oder Farben verwendet, die den Tieren schaden können. Manchmal werden auch Vogelhäuser auch aus Plastik angeboten, die bei Sonneneinstrahlung sich gefährlich aufheizen und die Jungtiere oft das Leben kosten kann. Plastik atmet nicht und die Innenwände sind so glatt, dass die Vogelkinder dem Nest nur schwer entkommen können. Aus diesem Grund bauen wir jetzt einen Nistkasten für Meisen, ohne Zusätze wie Farben oder Lack aus massivem und naturbelassenem Holz. Dieses ist atmungsaktiv und sorgt für ein gutes Klima im Vogelnest.

Leg doch mal das Handy weg

Ich habe mich bewusst für diesen Bausatz entschieden, da dieser nicht nur von mir gebaut werden sollte, sondern mit unserem Nachwuchs zusammen. Gerade das selbst aufbauen macht Kindern großen Spaß und bringt diese viel näher an das Thema Natur und Umwelt heran, als wenn man einen Artikel in den Einkaufswagen packt und durch die Kasse fährt. Zudem ist es für die Heranwachsenden eine gute Möglichkeit den Umgang mit Werkzeugen und Werkstoffen zu lernen. In der heutigen Zeit, wo die Natur bedrohter ist als je zuvor, hat ein Großteil der Jugend im Handwerk immer weniger Erfahrung. Das Leben der jungen Generation findet hauptsächlich auf Bildschirmen statt. Darum ist es wichtig die Kinder an handwerkliche und aktuelle Themen heranzuführen. Mit dem richtigen Projekt macht das viel Spaß! Wir machen dies jetzt öfter und wollen heute zeigen, wie einfach es ist, ein Vogelhaus im Bausatz selbst zu bauen.

Wann sollte man einen Nistkasten aus Holz aufhängen?

Ab Anfang März ist die beste Zeit, einen Nistkasten für Kohl- und Blaumeisen aufzuhängen. Aber auch wenn der Kasten erst später aufgehängt wird, können spätheimkehrende Zugvögel sich über den angebotenen Brutplatz freuen. Manche Vogelpaare ziehen auf für die zweite Brut noch einmal um – daher ist es sicher kein Fehler, den Kasten auch etwas später aufzuhängen.

Das Vogelhaus im Bausatz zusammenbauen

Zuerst sollte man sich eine Arbeitsunterlage auf den Tisch legen oder idealerweise in die eigene kleine Werkstatt, wenn vorhanden. Wir haben eine Garage, die an einer Wand eine (wilde) Werkbank mit vielen Werkzeugen bereitstellt. Dies ist der perfekte Ort für die nächsten 2-3 Stunden.

Folgendes Werkzeug wird benötigt:

  • kleiner bis mittelgroßer Hammer
  • Schraubendreher
  • eine feine Säge
  • idealerweise ein kleines Holzbohrer-Set mit verschieden großen Bohrern
  • Bohrmaschine oder Akkuschrauber
  • Forstnerbohrer oder Lochsäge für das Einflugloch (geht zur Not auch mit einer Laubsäge)
  • Metermaß
  • ein Bleistift
  • etwas Schleifpapier

Im Lieferumfang enthalten ist:

1x Rückwand 240 x 125 x 16 mm
1x Bodenbrett 125 x 125 x 16 mm
2x Seitenbrett 245 x 141 x 16 mm
1x Türbrett 160 x 123 x 16 mm
1x Dachbrett 200 x 175 x 16 mm
2x Fichtenleisten 322 x 30 x 20 mm
1x Aufhängeleiste 360 x 50 x 16 mm
1x Dachpappe 260 x 210 mm
20x Nägel 40 mm
18x Dachpappennägel 15 mm
5x Spaxschrauben 3 x 30

Die leicht verständliche Anleitung zeigt die einzelnen Schritte auf. Jedoch empfehle ich jeden Nagel in ein 1-2 mm vorgebohrtes Loch zu schlagen, damit das Holz nicht reißt, wenn die Nägel eingeschlagen werden. Zudem können Kinder (ab 10 Jahren) das dann auch ohne Probleme selbst tun.

1. Zuerst werden Boden und Rückwand verbunden.

Welches ist das richtige Brettchen?

Welches ist das richtige Brettchen für den Boden?

2. Dann werden die Seitenteile wie in der Anleitung angegeben schräg abgesägt (vorn minus 45 mm, bleiben 200 mm übrig). So kann der Regen auch vom Dach ablaufen. Anschließend werden die beiden Seitenteile mit Boden und Rückwand verbunden.

Seitenteile abschrägen und anbringen

Seitenteile abschrägen und anbringen

3. Damit man den Nistkasten später auch reinigen kann, bauen wir eine Schiebetür ein, die einfach geöffnet werden kann. Dazu werden zwei Leisten zugeschnitten und auf der Vorderseite montiert – eine kommt nach oben und eine nach unten.

Leisten abmessen und entsprechend kürzen

Leisten abmessen und entsprechend kürzen

Dann muss jetzt noch das Einflugloch gebohrt werden. Für Meisen sollte die Öffnung einen Durchmesser von 26 – 30 mm haben. Hier nehmen wir einen 32 mm Bohrer, da wir nichts passendes haben – lieber ein paar Millimeter mehr als zu wenig.

Die Tür für das Vogelhaus

Leiste anbringen und et voilà ! Die fertige Tür für das Vogelhaus. Aber funktioniert diese auch?

4. Auf die Front setzen wir noch eine Leiste, die auf beiden Seiten übersteht – so kann die „Tür“ nicht in den Nistkasten fallen, wenn man diese einsetzt. Das Einflugloch wird noch schnell gebohrt und die Tür ist bereit zum ersten Test eingesetzt zu werden. So sieht das ganze dann in Aktion aus:

Anmerkung: Wer vor dem Eindrehen von einer Senkkopfschraube den Schraubendreher wie einen Bohrer auf dem vorgebohrten Loch hin und herdreht, schafft etwas Raum, dass der Schraubenkopf beim Eindrehen tiefer ins Holz absinken kann. Es sieht schöner aus und man spart sich nochmal einen anderen großen Bohrer einsetzten zu müssen:

Mein Fehler: Das möchte ich jetzt nicht verschweigen, denn es kann jedem passieren! Wer sich zu sehr auf dem rechten Weg glaubt, hört den Menschen oft nicht mehr zu. Genau so ergeht es so manchem Heimwerker – hier haben wir schon die Dachpappe auf das Dach genagelt … und wollten dann das Dach montieren?? Dann würde der Regen sicher durch die Bohrungen in das Holz führen und das Haus wäre nach zwei Jahren kaputt. Also vorsichtig die Dachpappennägel wieder herausgezogen und erst das Dach montiert, BEVOR man die Dachpappe aufzieht. Es hat schon einen Grund, warum bei dem Bausatz eine ausführliche Anleitung beiliegt. ;-)

Dann kam die Dachpappe auf das kleine Holzdach. Diese kann man schön umbiegen und falten, damit das Wasser länger daran hinunter rinnt und nicht über das Holz abläuft.

Vordertür wieder einsetzen und vielleicht noch eine Leiste auf die Rückseite schrauben – je nach dem, wo der Nistkasten im Garten aufgehängt wird.

Platzwahl für den Nistkasten

Der Nistkasten sollte hoch genug angebracht werden und nicht von Katzen erreicht oder in der Nähe belagert können. Ideal ist es, die neue Wohnung für die Vögel in Richtung Südosten auszurichten und vor praller Sonneneinstrahlung zu schützen. In unserem Fall wird die grüne Hecke diesen Bereich schnell wieder bewachsen.

Ein katzensicherer Platz fuer den neuen Nistkasten

Ein katzensicherer Platz fuer den neuen Nistkasten haben wir gefunden.

Zu gerne hätte ich den Nistkasten für unsere Meisen am Haus aufgehängt, habe mich dann aber für eine abgelegene Stelle im Garten entschieden, die sicherlich wieder etwas grüner verwachsen wird. Und wir haben zudem die Möglichkeit aus dem Haus den Kasten zu sehen – wir wollen doch auch wissen, ob er angenommen wird.

Schwierigkeitsgrad
Für Anfänger

Zeitaufwand
ca. 2-3 Stunden

Gesamtnote
Top für Natur und Tierwelt

Stichwörter

ASIN B00EDH0ITY,
Matches21,
Bausatz,
Nistkasten, Nisthilfe

Fazit:

Ein gutes Produkt für Natur und Tierwelt, das beim Aufbau uns allen sehr viel Spaß gemacht hat. Für Kinder und Jugendliche, die man von der Spielkonsole oder dem Handy abbringen möchte perfekt geeignet und durch das schnelle Resultat auch ein schönes Geschenk für Naturfreunde. Wer gerne etwas für die Natur tun möchte und nicht nur im Urlaub am Meer Plastik sammeln möchte, kann so unseren gefiederten Freunden eine Nisthilfe stellen, da immer Orte für die Vogelbrut vorhanden oder geeignet sind.

Zu diesem Produkt bei Matches21.de

Zu diesem Produkt bei Amazon.de*

*: Einkäufe über diese Links von Amazon unterstützen unser Blog durch eine kleine Vermittlungsprovision.
Die Original-Kaufpreise bleiben für Sie natürlich völlig unberührt.

Kategorie Alle Nachrichten, Basteln mit Kindern, Bauanleitungen

Autor:

'Nakieken' heißt in Plattdeutsch soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier mit euch in diesem Familienblog teilen.Abonniere uns doch in den Sozialen Medien, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten Fotos in Instagram, berichten von unseren Familienthemen auf Facebook und Twitter, doch der sicherste Kanal ist der RSS-Feed. Vielen Dank für Dein Interesse und bis bald :-)

Letztes Update