Holzdielen aller Hölzer im Eigenschaftsvergleich von Ahorn bis Pitchpine

HolzbodenHolzboden

Ahorn Holzdielen in Eigenschaft und Lichteinfluss

Ahorn Holzstruktur

Das Ahorn-Holz im Schnitt, hier wird die Struktur erkennbar

Ahornholz ist eine Laubholzsorte, die in Europa vom Nordspanien bis zum Kaukasus angesiedelt ist. Das Einsatzspektrum für Ahornholz ist die Nutzung als Bauholz oder im Möbelbau. Ahornholz ist nicht witterungsbeständig genug um es im Außenbereich einzusetzen. Da es auch nicht formstabil ist, sollte Ahorn auch nicht über eine Fußbodenheizung gelegt werden. Auf der anderen Seite ist es bestens als Parkettboden anwendbar.

Da es sich wenig abnutzt und gut zu verarbeiten ist, wird es gerne als Parkettboden verlegt. Ahorn Holzdielen können in der Oberflächenbehandlung in vielfacher Weise versiegelt werden. Ob Ölen, Wachsen oder die Lackierung der Oberfläche. Alles ist machbar.

Lichteinflüsse für die Oberflächen

Nach dem Schleifen und Ölen der Oberfläche erreichen Ahorn Holzdielen ihre helle Färbung. Ahorn hat aber die Eigenschaft nach einiger Zeit durch Lichteinfluss gelb zu werden. Um die ursprüngliche Farbe zu erhalten, besteht die Möglichkeit die Dielen zu bleichen. Danach erreicht das Ahornholz durch Beizen wieder seine ursprüngliche Farbe. Hier aber auch ein Raum-Beispiel mit verlegtem ‚Silberahorn‘:

Silberahorn Fussboden

Silberahorn Fussboden

Kanadisches und europäisches Ahorn

Kanadisches Ahorn kann einen höheren Härtegrad als europäischer Ahorn nachweisen. Der Ahorn aus Kanada hat im Vergleich zum Ahorn aus Europa eine rötliche Farbe. Da Massivholz ständig arbeitet, sollte es nicht auf die Fußbodenheizung gelegt werden.

Verlegung von Massivholzdielen

Massivholzdielen können bei der Verlegung nicht geklebt werden. Man kann die Holzdielen entweder auf den bestehenden Untergrund nageln oder sie können auch geschraubt werden. Dabei sind die Massivholzdielen mit Nut und Feder ausgestattet. Eine Fugenbildung lässt sich allerdings nicht vermeiden. Durch unterschiedliche Feuchtigkeit können immer wieder kleine Fugen entstehen.

Versiegelung von Holzdielen

Bei der Versiegelung von Holz bildet sich ein Film auf der Oberfläche. Diese Film bildet die Verschleißfläche. Je dicker der Film, desto länger ist die Oberfläche haltbar. Dabei werden auf das Holz in der Regel zwei bis drei Schichten aufgetragen. Zwischen dem Auftragen einer Schicht wird der Holzboden wieder geschliffen. Durch die Versiegelung wird dem Holz die antibakterielle Wirkung genommen. Aus diesem Grunde werden der Versiegelung chemische Zusätze beigefügt, die ein Ausbreiten von Bakterien verhindern sollen.

Bambus

Die Bambus Strukturen

Bambus Holzdielen mit fernöstlicher Lebenskunst

Holzdielen erfreuen sich ständig wachsender Beliebtheit und werden dem günstigeren, aber dafür künstlichen Laminat bevorzugt. Das Naturmaterial Bambus sorgt für ein fernöstliches Flair und überzeugt mit einer hellen, dennoch aber intensiven Färbung und Maserung. Mit Bambus Holzdielen schafft man eine warme Atmosphäre und ein Ambiente, welches geprägt vom fernöstlichen und mystischen Flair ist. Im Wohnraum und allen Räumen im Haus kann mit Bambus Holzdielen ein Ambiente geschaffen werden, welches für ein Zuhause Gefühl sorgt und gegenüber anderen Holzarten eine besonders ansprechende Optik ermöglicht.

Wer nicht allein in der Dekoration sowie der Auswahl von Möbeln auf das Material Bambus zurückgreifen möchte, kann mit Bambus Holzdielen ganz besondere Akzente setzen. Bambus ist nicht nur ein sehr schönes und edles Holz, sondern auch ein sehr stabiler und besonders belastbarer Rohstoff. Bambus Dielen halten über viele Jahre ohne an Qualität zu verlieren und können bei Kratzern oder aufgrund der langen Nutzung erzeugten matten Flächen, aufgearbeitet und zu neuem Glanz generiert werden. Entscheidet man sich für einen Fußboden aus Bambus Dielen ist es ratsam, nach dem verlegen der Dielen mit einer speziellen Behandlung zur Versiegelung zu beginnen. Die versiegelten Bambus Holzdielen wirken nicht nur wärmer und attraktiver, sondern überzeugen auch durch einen besonders langen Erhalt ihrer positiven Produkteigenschaften. Kinder, Haustiere und eine ständige Belastung der Bambus Holzdielen kann dem stabilen Material nichts anhaben und wird keine Schäden hinterlassen. Somit sind Bambus Holzdielen nicht nur geheimnisvoll und ein stilvolles Accessoire aus Fernost, sondern auch ein besonders haltbarer und moderner Fußbodenbelag in einem Haus oder der Wohnung.

Unterschiedliche Maserungen führen zu einer innovativen Gleichmäßigkeit

Bambus verfügt über eine enorme und grenzenlose Vielfalt an Maserungen und zeichnet sich durch besondere Farbunterschiede innerhalb einer Holzdiele aus. Ein langweiliger und wenig abwechslungsreicher Fußboden wird mit Bambus Holzdielen nicht entstehen da die Vielfalt der Maserungen im Holz selbst für eine Abwechslung, welche aber in harmonischem Gleichgewicht steht, sorgt.
Der helle Farbton wird mit kräftigen Maserungen durchzogen und somit ein Blickfang auf jedem Fußboden. Wer keine Astlöcher im Fußboden wünscht, ist mit Bambus Holzdielen ebenfalls bestens beraten. Die Holzart Bambus verfügt über so gut wie keine Astlöcher und ermöglicht somit einen Fußboden, der frei von störenden und als wenig attraktiv empfundenen Stellen durch enthaltene Äste ist.

Finden Sie heraus, welcher Fußboden in Ihre Wohnung passt. Das geht ganz einfach mit unserem interaktiven Fußboden-Simulator.

Birke Holzdielen für beste Raumatmosphäre

Birekenholz Struktur

Birekenholz Struktur

Ganz gleich für welchen Dielenboden und welche Holzart man sich entscheiden mag: Holzfußböden tragen besonders dazu bei, eine wohnliche und angenehme Raumatmosphäre zu schaffen – ganz gleich in welchem Bereich der Wohnung oder des Hauses diese nun verlegt werden. Bei der Wahl von Birken Holzdielen hat man sich allerdings nicht nur für ein Naturprodukt sondern darüberhinaus für ein Holz entschieden, das in seiner Zeichnung und Maserung mit einer dezenten aber eleganten und seidigen Anmutung aufwartet. Außerdem ist Birkenholz – auch wenn es zu den Harthölzern zu zählen ist – relativ leicht, was die Verlegung und den Transport der Dielenbretter wesentlich vereinfacht. Es lässt sich außerdem – je nach Wunsch – sehr gleichmäßig farblich lasieren oder mit entsprechenden Schutzlacken behandeln und erhalten.

Die Vorbereitung zählt

Werden Dielenböden auf Estrich verlegt, ist zu beachten, dass bedingt durch den Unterbau und dem dadurch entstehenden Hohlraum, die Räume etwas lauter klingen und dass für den Schallschutz darunterliegender Räumlichkeiten gesorgt werden muss. Andernfalls können sich Schritte oder andere Geräusche störend übertragen. So muss zunächst unterhalb der Holzbalken, auf denen die Dielen aufgenagelt werden, ein geräuschdämmender Filzstreifen aufgebracht werden, der klappernde Geräusche verhindert. Außerdem müssen die Zwischenräume mit geräuschdämmender Schüttung ausgefüllt werden – am besten mit ökologisch verträglichem Korkschrot, der keinerlei schädigende Schadstoffe absondert und außerdem problemlos entsorgt werden kann.

Hartholz – dauerhaft haltbar

Birken Holzdielen gehören zu den sehr guten Dielenböden, da die Birke zu den Harthölzern zählt und dadurch bedingt Kratzer, Stöße oder Beulen, die beim Gebrauch eines Holzbodens zwangsläufig entstehen, sehr gut verkraftet. Das hat zur Folge, dass ein Abtragen oder Abschleifen des Bodens wesentlich länger hinausgeschoben werden kann. Ist aber möglicherweise die Holzoberfläche so in Mitleidenschaft gezogen, dass ein Abschleifen oder renovieren unvermeidlich scheint, warten Birken Holzdielen mit einem weiteren Vorteil auf: Es muss eine – im Vergleich zu Weichhölzern wie Fichte oder ähnliches – wesentlich geringere Schicht abgeschliffen werden, da die Beschädigungen auf Grund des Hartholzes nur bedingt tiefe Eindrücke hinterlassen.

Buche Holzdielen gelten als besonders wohnlich

Querschnitt Buchenholzstruktur

Querschnitt Buchenholzstruktur

Buche zählt zu den festesten und ausdauerndsten Holzarten, die Europa außer Eichenholz zu bieten hat. Für Holzfußböden und für Holzdielen ist Buche auf Grund ihrer Biegefestigkeit und ihrer Formbeständigkeit sowie ihrer Härte besonders geeignet. Sie hält Stöße und Kratzer ausgesprochen gut aus und behält ihr Aussehen über viele Jahre hinweg bei.

Naturprodukt Buche Holzdielen

Buche Holzdielen sind – wie jede andere Dielenart auch – ein Naturprodukt, das wie bei einem natürlichen Produkt zu erwarten, arbeitet. Besonderen Einfluss auf die „Arbeit“ eines Holzfußbodens haben insbesondere die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur, die in dem Raum vorherrscht. Da Buche Holzdielen – im Gegensatz zu Parkett – aus massivem Holz bestehen, neigen Holzdielen dazu, sich bei einer hohen Luftfeuchtigkeit auszudehnen und bei trockener Raumluft zu schrumpfen. Das hat zur Folge, dass die Abstände zwischen den Dielenbrettern – je nach Jahreszeit – durchaus unterschiedlich sein können. Grundsätzlich sollte vor der Verlegung von Holzdielen geprüft werden, ob diese beim Einsatz über einer Fußbodenheizung nicht zu sehr austrocknen. Buchendielen können, wie Sie im folgenden Bild sehen, in verschiedenen Tönungen verkauft werden und erscheinen je nach verwendetem Mobiliar auch dunkler oder heller.

Buche Fußboden und dunkle Möbel

Buche Fußboden und dunkle Möbel

Buche Holzdielen – außerordentliche Optik

Buche Holzdielen fühlen sich nicht nur außerordentlich wohnlich an sondern bieten auf Grund ihrer rotkernigen Optik einen speziellen Anblick, der Buchenfußböden zu etwas ganz besonderem macht. Buche Holzdielen lassen sich sowohl mit Naturölen oder Wachsen behandeln, die die ruhige Holzintensität betonen oder dauerhaft versiegeln, was für einen langfristigen und unbeschwerten Wohnkomfort sorgt. Besonderheit von Buche Holzdielen: Auf Grund ihrer Hartholzbeschaffenheit verkraftet diese Holzart den Aufprall von Gegenständen oder das Entstehen von Kratzern besonders problemlos.

Wenn es doch mal sein muss: Abschleifen kein Problem

Es ist auch diese Robustheit des Buchenholzes, die es immens einfach macht, dem Holz einen renovierenden Abschliff zu verpassen. Selbstverständlich ist ein Abschliff nur höchstenfalls alle fünf bis zehn Jahre erforderlich, doch gut wenn man schon beim Verlegen weiß, dass die Freude mit einem Holzdielen Boden von langer Dauer sein wird. Denn: Auf Grund seiner Härte trägt die Schleifmaschine nur eine geringe Holzschicht ab – damit die Freude lange währt!

Die robusten Jatoba Holzdielen

Jatoba ist eine Handelbezeichnung für Hölzer der südamerikanischen Hymenaea Gattung, sie gehören zu den sogenannten guten Standarthölzern aus Lateinamerika. Die meisten Hölzer dieser Gattung stammen aus dem Hauptproduktionsgebiet in Brasilien, die Hölzer dienen als wichtige Ergänzung für den europäischen Markt. Das Holz ist leicht porig und von rötlicher Farbe, welche je nach Holz leicht variieren kann. Jatoba lässt sich mechanisch sehr gut bearbeiten und ist ebenfalls leicht zu lasieren bzw. zu lackieren. Auch für die Verarbeitung z.B. in Form von Verkleben ist diese Holzart besonders gut geeignet. Aufgrund der guten technischen Eigenschaften ist Jatoba vielseitig einsetzbar und überzeugt durch ein attraktives Erscheinungsbild. Die angenehme Optik ist auch der Grund, warum das Holz häufig für den Innenbereich in Form von Möbeln oder Parkett verwendet wird. Jatoba besitzt eine hohe Dauerhaftigkeit und ist daher äußerst robust gegenüber äußeren Einflüssen wie z.B. Stößen oder Schlägen. Aus diesem Grund findet Jatoba nicht nur im Innenbereich, sondern auch als Konstruktionsholz seine Verwendung.

Holzdielen aus Jatobaholz

Jatoba Holzdielen fühlen sich angenehm an und erzeugen durch ihren charakteristischen rotkernigen Ton für ein harmonisches Raumgefühl. Die rötliche Farbe erscheint in Kombination mit der Maserung sehr attraktiv und ist ein wahrer Blickfang. Die hohe Dauerhaftigkeit macht den Boden widerstandsfähig und sorgt für ein langes Bestehen der Optik. Die Jatoba Holzdielen lassen sich mit handelsüblichen Ölen und Wachsen behandeln, auf diese Weise wird der Boden optimal versiegelt. Neben dem Pflegeeffekt und der Versiegelung hebt eine entsprechende Behandlung die Farbe bzw. Maserung des Holzes hervor und sorgt für eine Steigerung der Wohnlichkeit. Die Massivholzdielen wirken elegant und sind prinzipiell Ast- und Fehlerfrei, trotz der extremen Härte lassen sich die Dielen mit jedem Werkzeug bearbeiten.

Insgesamt betrachtet sind Holzdielen aus Jatoba extrem robust und beanspruchbar, trotz dieser Eigenschaften aber anspruchslos in der Verarbeitung. Durch die angenehme rötliche Farbe und der edlen Gesamtoptik eignen sie sich hervorragend für den Wohnbereich.

Die Vorzüge der Pitchpine Holzdiele

Pitchpine Holzdielen werden aus Kiefernholz gefertigt und gelten als die tragfähigsten und stabilsten Dielen, die zu erwerben sind. Vorzugsweise aus Teilen Mittelamerikas oder dem karibischen Gebiet angeliefert, verbindet die Pitchpine Holzdiele eine hohe Belastbarkeit mit einem warmen Farbton und einer edlen Anmutung.

Die Vorteile der Pitchpine Holzdielen

Wie bereits erwähnt, gehört das Material zu den härtesten und beständigsten Materialien, die in diesem Bereich eingesetzt werden. Es weist, wie alle Holzdielen, natürlich auch Schwachpunkte auf, da die Verletzungsgefahr durch Splitter gegeben ist, jedoch muss man durch die Dicke des Materials keine Angst vor Regenschauern haben, da diese den Pitchpine Dielen im Normalfall nicht zusetzen sollten. Auch brauch man keine Angst vor etwaigen giftigen Dämpfen zu haben, die behandelte Pitchpine Dielen abgeben können, da diese Gefahr nur innerhalb geschlossener Räume auftreten kann, sollten die Dielen aus tropischen Gebieten (wie Südamerika oder der Karibik s.o.) angeliefert und chemisch behandelt worden sein. Im Gegenteil können unbehandelte Pitchpine Holzdielen sogar das Klima innerhalb eines Raumes verbessern und ein gefühl der freien natur in die eigenen vier Wände bringen!

Die Preise

Für ihre Langlebigkeit sind Pitchpine Holzdielen relativ günstig zu erstehen, das Verlegen macht auf ebenem Boden keine großen Schwierigkeiten und auch die Pflege der Dielen muss nicht so intensiv ausfallen, wie bei manch anderen Sorten. Jedoch sollte man ein wenig Geld für Serviceleistungen, die oftmals zu einem günstigeren Preis mit angeboten werden, übrig behalten, da es schwierig sein kann, den Boden im Garten eben genug zu bekommen, um die Dielen gleich verlegen zu können. Desweiteren muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er die Dielen aus europäischer Anfertigung, oder aus tropischen Gebieten kaufen möchte. Bei einer Verlegung der Dielen im Außenbereich, muss bei dieser Auswahl nichts Wichtiges beachtet werden.

Kategorie Schöner Wohnen & Einrichten

Autor:

'Nakieken' heißt in Plattdeutsch soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier mit euch in diesem Familienblog teilen. Abonniere uns doch in den Sozialen Medien, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten Fotos in Instagram, berichten von unseren Familienthemen auf Facebook und Twitter, doch der sicherste Kanal ist der RSS-Feed. Vielen Dank für Dein Interesse und bis bald :-)

Letztes Update