Unglaublich! Ein verschollenes und längst totgeglaubtes Backup!

Selfie mit der Casio QV 100Selfie mit der Casio QV 100

Unglaublich! Ein verschollenes und längst totgeglaubtes Backup!“ – so ähnlich schockt es doch immer, wenn der würdig gealterte Altgeek auf Schätze aus alten Zeiten stößt, die auf irgendwelchen Festplatten oder Dachboden-Disketten durchs Leben gerettet wurden.

Ich war früher ein leidenschaftlicher Netzwerkspieler. Heute kommt man ja nicht mehr dazu, eine LAN im klassischen Stil aufzubauen. Wir sind inzwischen Väter und wenn nicht, dann wurden die Aufgaben des Alltags einfach größer. Verschwunden sind die Freunde und Mitspieler aus den vergangen Tagen.
Eine Festplatte nach der anderen durchsuchte ich heute nach einem Kundenprojekt, das ich mal vor Jahren irgendwo gesichert hatte. Doch was ich fand war eigentlich noch viel besser. Ein Klick und … stimm Dich ein :) Ein paar ganz tolle alte Tunes, die ich jetzt hier ins Netz ’sichern‘ werde.

Alien Earth, Lemm


Zum Downloaden hier klicken.

(Meine) musikalische Revolution im letzten Jahrtausend

Viele meiner LieblingsTracks im MOD Format, für die mich schon in der Jugend viele schräg ansahen, wenn ich mit runtergekurbelten Fenstern diese fantastischen Stücke gespielt habe. Es ist wie diese kleine Schatzkiste, die man als Junge mal vergraben oder versteckt hat, wo der ganze persönliche Plunder drin war, der darmals viel wertvoller war wie 100 Playboy Magazine. Es war unser … und zu der Zeit kannte noch noch ein paar Verrückte … unser Stoff aus dem die Träume waren. Zu der Zeit war Jean Michel Jarre schon zu kommerziell – man hörte die Elite – nein die Rebellion: Leute wie Purple Motion, Dr Awesome(Bjørn Lynne) und so, die waren zu der Zeit angesagt und sowas von entfernt vom Mainstream wie nur möglich.
So distanzierte man sich von den Poppern seiner Zeit :-) War schon toll. Doch auch diese Jungs sind älter geworden – doch deren Tracks vergehen einfach nie! Ich erinnere mich, dass es das letzte Mal wohl um vor der Jahrtausendwende gewesen war. Alle Jahrzehnte falle ich wieder in diese Truhe und schäume über vor Erinnerungen. Viele der Tunes übersprudeln mich mit Bildern aus einer längst vergangenen Zeit. Wie der Tag, als ich wieder mal mit lauter Musik im Auto unterwegs war. Welcher Tune damals lief, als ich auf den Schwertransporter auffuhr lege ich ein anderes mal auf … der arme kleinen roten Sportwagen, was hatte ich für´n Glück im Unglück.

Wie wärs mit noch nem Track? Hier ein Ausschnitt von
Candy Girl von A-move (Hendrik Stöteler) und Velvet (Kristian Perusic)

Ich sehe so gerne zurück in die Zeit, in der die Synapsen Tango tanzten und alles begann. So habe ich ein paar Zeilen der Nostalgie hier veröffentlicht, die nicht emuliert werden muss und mir nach wie vor viel bedeutet. Bald kommt hier noch einiges dazu … Gute Nacht und hör Dir doch den Tune fertig an … er ist es wert, oder nicht?

Jürgen


Kategorie Alte Zeit und noch ältere Freunde

Autor:

'Nakieken' heißt in Plattdeutsch soviel wie "genauer hinsehen" und genau das machen wir hier im Blog. Ich als der Familienpapa entdecke mit unserer kleinen Familie die Welt und alles was uns wichtig erscheint, müssen wir hier mit euch in diesem Familienblog teilen. Abonniere uns doch in den Sozialen Medien, damit du immer auf dem Laufenden bleibst: Wir posten Fotos in Instagram, berichten von unseren Familienthemen auf Facebook und Twitter, doch der sicherste Kanal ist der RSS-Feed. Vielen Dank für Dein Interesse und bis bald :-)

Letztes Update

2 Kommentare

  1. Dieko Jacobi

    Moin Jürgen,
    bin auf deiner Seite gelandet wg. ganz was anderem aber bin dann irgendwie über den Eintrag https://www.nakieken.de/alien-earth-lemm/ gestolpert und hab mir die „Songs“ angehört. Schon cool… besonders „Candy Girl“ find ich total super.
    Bin Jahrgang 60 und hab die 80er/90er und die Demo-Szene noch gut in Erinnerung, der „groove“ der Zeit war schon unerreicht…
    Leider findet man sowas im Netz nicht so leicht, hast du evt. eine Info wo man die Musik beziehen kann?
    Ok Purple Motion auf youtube, evt. mal hier eine „Übersicht“ aber nicht zum anhören:
    https://scenestream.net/demovibes/artist/1295/
    oder hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=oI6dh35nwPM

    Demo compilations gibt’s ja einige:
    https://www.youtube.com/watch?v=cKy57re_6BY

    Vielen Dank und eine sonnige Zeit!

    Gruß aus Hamburg
    Dieko

    • Moin Dieko,
      ich danke Dir für Deine Zeilen. Oh, eigentlich ist das nicht so schwer. Wenn Du die Releases auf den Partys verfolgst oder auch nur einzelnen Gupppen folgen möchtest, findest Du auf folgenden Seiten sehr viel Material für Deine Reise in die Vergangenheit. Ich bevorzuge auch eher das Liverendering, statt YouTube – für mich ist das wie eine aufgetaute Torte zu essen. Schmeckt toll, aber ist mir zu „vorgebacken“. Schau mal hier:
      https://www.scene.org/ bzw (http://awards.scene.org/archive.php)
      oder
      http://www.pouet.net
      oder
      https://demozoo.org/

      Auf deren Servern kannst Du die MP3s aus den Competitions auch fast immer mundgerecht runterladen um die im Auto zu hören ;-)

      Viele Grüße aus Ostfriesland,
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.