8 Gründe den Urlaub im nahen Dänemark zu verbringen

An der Küste von DänemarkAn der Küste von Dänemark

Anzeige

Unberührte Natur, frischer Wind und idyllische Dörfer prägen die schönsten Ecken an der dänischen Nordseeküste. Warum man nun ausgerechnet den nächsten Urlaub in Dänemark verbringen soll, kann ich euch verraten. Gerade für Familien mit Kindern birgt ein Urlaub im südlichsten aller skandinavischen Länder einige Überraschungen. Wir waren selbst schon öfter in Dänemark und haben schon einige schöne Landesteile entdeckt.

1. In Dänemark wohnen die glücklichsten Menschen der Welt

Die Dänen gelten als eines der glücklichsten Volker der Welt und das schon seit 40 Jahren in Folge, wie die Welt schreibt und auf den World Happiness Report verweist (Deutschland liegt übrigens auf Platz 16). Es hat auch einen guten Grund, warum dem so ist, denn die Dänen leben uns einiges vor. Das gemeinsame Essen mit der Familie wird immer an einem (wirklich) großen Esstisch im Zentrum der Wohnung oder des Hauses genossen. Das Essen mit der Familie spielt in diesem Land eine wichtige Rolle – etwas was wir durch die Moderne immer mehr verlernen, da wir entweder das Handy in der Hand halten oder dauernd ‚auf dem Sprung‘ sind. Nicht so in Skandinavien, wo es Zuhause noch ganz entspannt zugeht. Auch bei der Arbeit setzt sich dies fort und wer in Dänemark das Glück hat die Einheimischen etwas näher kennenzulernen, wird merken, wie freundlich dieses Volk ist.

Dank „Hygge„, das bedeutet „es sich gemütlich machen“ hat der dänische Begriff auch noch etwas, das sich nicht übersetzen lässt. Fragen Sie einen Einheimischen bei ihrem nächsten Urlaub in Dänemark danach – vielleicht wird man Ihnen auch sagen, dass es „die eigene Zeit ist, die man sich für mehr eigene Bedürfnisse reservieren soll“. „Hygge“ ist also mehr – eher ein Way of Life zum Glücklichsein.

2. Mit Kind und Kegel in das Land, wo Lego erfunden wurde

Legoland Billund Haupteingang

Legoland Billund Haupteingang

Welches Kind steht nicht auf Lego? Niemand hätte wohl 1958 gedacht, dass diese Klötzchen schon sechzig Jahre später in nahezu jedem Kinderzimmer ein Zuhause gefunden haben. Und da in jeder Urlaubswoche mindestens ein Tag den Kindern gehört, ist ein Ausflug ins nahe Legoland auch für Sie ein Pflichtbesuch, den Sie nicht versäumen sollten.

Das Legoland, das auch noch ein SEALife beherbergt, bietet dank der großflächigen Anlage und Parkplätzen auch Ihnen einen entspannten Tagesausflug, der Ihre Familie glücklich macht. Wer sich dazu entschließt die App des Legolands auf dem Telefon zu installieren, genießt obendrauf noch einige tolle Vorteile, wie z.B. die Besucherprognose. Hier kann man sehen, wie viele Besucher an welchem Tag (schätzungsweise) den Park betreten werden. Des Weiteren erkennt man leicht, welche Fahrgeschäfte welche Anforderungen an Alter oder Körpergröße stellen und welche Showprogramme wann und wo im Park stattfinden – so perfekt geplant gibt es nur lächelnde Gesichter.

Natürlich gibt es auch in Dänemark noch viele andere tolle Ausflugsziele für Kinder und Jugendliche. Wer möchte, sollte den Nationalpark Thy besuchen. Auf mehr als 24 000 Hektar finden sich hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Natur, so weit das Auge reicht. In direkter Nachbarschaft liegt Cold Hawai, das Mekka für Surfer. Die Jammerbucht eignet sich ebenfalls für einen Ausflug. Eine Radtour bietet sich hier hervorragend an. Das Nordsee Ozeanarium ist ebenfalls ein Muss. Es ist das größte Ozeanarium Nordeuropas und bietet auf 15 000 m² unzählige Möglichkeiten, das Leben im Meer zu entdecken.

3. 7314 Kilometer schönste Küste und frei für alle Besucher

Ewiger Sandstrand

Ein typischer Ausblick: Ewige Sandstrände die nur auf einen Besucher warten


Unglaubliche 7314km lang ist die Küste in Dänemark. Im Gegensatz zu Deutschland sind die Strände kostenlos und für jedermann zugänglich. Dazu kommt noch, dass es etwas wie Kurtaxe in Dänemark auch nicht gibt. Die Dänen mögen es entspannt. Vielleicht auch ein Grund, dass man an vielen Orten auch das Auto mit auf den Strand nehmen kann, um Liegestühle und Verpflegung nicht so weit tragen zu müssen. Wer hier zum ersten Mal Urlaub macht, mag sich wundern – aber das ist hier nicht verboten.

4. Hundestrände sind überall

Obwohl wir jedem Urlauber empfehlen möchten, immer die lokale Beschilderung zu beachten ist es in Dänemark so, dass überall Hunde mit an den Strand gebracht werden dürfen. Zum Saisonstart vom 1.4. bis zum 30.9. müssen die Tiere allerdings angeleint sein. Außerhalb dieser Zeit (vom 1.10. bis 31.3.) können Hundehalter die Tiere an nahezu jedem Strand (bis auf die Ausnahme von Naturschutzgebieten) frei laufen lassen – wenn, wie schon gesagt, der Strand nicht anders beschildert ist. Da es hier so viele einsame Strandabschnitte gibt, gilt Dänemark auch gerade für Hundebesitzer als das Mekka für „Urlaub mit Hund“ und ist mit der deutschen Küstenlinie einfach nicht vergleichbar.

Mit dem Hund am Meer

Mit dem Hund am Meer

Achtung: Wenn Sie mit einem Hund nach Dänemark reisen, brauchen Sie einen gültigen „Europäischen Heimtierausweis“ in dem auch die Impfungen für Tollwut stehen müssen.

5. Bargeldlos kommt man hier überall weiter

Wer ein Freund von Plastikgeld ist und damit meine ich die EC- oder Kreditkarte, ist ein gern gesehener Kunde bei den Dänen. Hier mag man Bargeld nicht und selbst wenn man morgens die Brötchen beim Bäcker kauft, bezahlen 90 % der Kunden diese auch mit der Karte.

Zahlungsmittel auf einem dänischen Flohmarkt

Schauen Sie genau hin: Zahlungsmittel auf einem dänischen Flohmarkt

Neulinge warten gerne auf das Rückgeld – sollten Sie aber nicht, denn die kleinste Münze sind 25 Øre – das sind ca. 3.5 Cent. Auch wenn Ihnen noch ein paar Cent zustehen, wird das vom Personal häufig ignoriert. Ein Grund mehr die EC Karte zu nutzen – das kann eine Peinlichkeit ersparen. Auf einem Flohmarkt zeigt sich, wie weit die Bevölkerung hier mit Zahlungsarten ist: Mindestens zwei verschiedene elektronische Bezahlsysteme finden sich an jedem Flohmarktstand. Mit MobilePay oder SWIP kann man hier auch die gehäkelten Kindersöckchen bezahlen.

6. Dänemark und der Rat des Knigge

Ganz entspannt wie im Englischen verzichtet man hier auf die Anrede mit „Sie“. Hier wird nur ge-„Du“-zt. Auch ein Doktor-Titel wird in Dänemark nicht ausgesprochen, wie bei uns. In Dänemark gilt ein Auto als Luxus, man mag hier die öffentlichen Verkehrsmittel. Daher sollte man besonders protziges oder arrogantes Auftreten mit einem großen Auto vermeiden, das gilt hier als No-Go. Stattdessen sollte der Urlauber gegenüber den Dänen unbedingt auf die Höflichkeiten achten und sich eher in Bescheidenheit üben. „Danke“ („Tak“) kann man nicht oft genug sagen, man bedankt sich besser einmal zu viel als einmal zu wenig, da dies zur gegenseitigen Wertschätzung beiträgt.

Grenze von Deutschland nach Dänemark

Grenze von Deutschland nach Dänemark ohne Grenzkontrolle

7. Alkohol und Tabak muss man nicht mitbringen

Durch die höhere Mehrwertsteuer (25 %) sind schon einige Produkte etwas teurer als bei uns in Deutschland. Wer sich ein Ferienhaus mieten möchte, wird sicher vieles schon bei der Anreise mitbringen wollen. So ist es vielleicht interessant zu wissen, dass die Richtmenge für Tabakwaren jeweils entweder 800 Zigaretten, 200 Zigarren, 400 Zigarillos oder 1 kg unverarbeiteten Tabak ist. Bei der Richtmenge für importieren Alkohol wird nach dem Alkoholgehalt der Getränke kalkuliert. So sind Spirituosen ab 22 % Alkoholgehalt auf 10 Liter limitiert. Hochprozentiger Wein mit einem Alkoholgehalt von weniger als 22 % dürfen bis zu 20 Liter zollfrei mitgebracht werden. Wer sich sein Bier mitbringen möchte, kann bis zu 110 Liter einführen – sicherlich mehr als genug für einen ausgedehnten Urlaub.

Ferienhaus Dänemark

Ein typisches Ferienhaus in Dänemark

8. Der Winterurlaub wird zu einem Traumurlaub

Verbringen Sie mit Ihrem Partner einen traumhaften Urlaub im dänischen Ferienhaus. Im Winter kann es passieren, dass Sie sich hier herrlich alleine fühlen können. Bis zum Horizont keine Menschenseele entdecken, kann ein Traum der Zweisamkeit sein. Auch Autoren oder Blogger lieben diese Abgeschiedenheit um die Seele richtig baumeln zu lassen und um dem Alltagsstress zu entfliehen. Dabei muss man hier auf nichts verzichten. Die Häuser sind, wenn Sie in den Katalogen blättern oft auch mit einem Schwimmbad ausgestattet. Lange Spaziergänge in den Dünen und traumhafte Sonnenuntergänge auf dem Meer sorgen für einen echten Traumurlaub. Wenn Sie einen romantischen Urlaub suchen, sollte sich schon bei der Planung an der langen Westküste orientieren um die Sonnenuntergänge auf dem Meer genießen zu können.

Die Gemeinde Tønder bietet nicht nur unendliche Sandstrände auf Rømø, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten für viele Aktivitäten wie Reiten, Angeln, Baden, Wassersport, Museen und herrlich urige Gassen. Unseren ersten Dänemarkurlaub haben wir hier verbracht. Hier verbindet sich die deutsch – dänische Geschichte. Sønderborg, Haderslev und auch die historische Stadt Aabenraa sind in jedem Fall einen Besuch wert.

Eine der schönsten Ferienhausgebiete Dänemarks ist Hvide Sande, das wir ganz besonders in unser Herz geschlossen haben, da es kilometerlange Sandstrände und das größte Dünengebiet Dänemarks bietet. Hier lebt man mit der Nordsee in Einklang. Angeln, Surfen, Segeln oder einfach am Strand liegen – das Meer ist allgegenwärtig.

Sonnenuntergang am Strand von Hvide Sande

Sonnenuntergang am Weststrand von Hvide Sande

Ganz gleich, ob man sich nun für den nördlichen oder doch den südlichen Bereich der dänischen Nordseeküste entscheidet, eines ist sicher: es wird ein unvergesslicher Urlaub voller Eindrücke, an die man sich noch lange gern erinnern wird. Atmen Sie tief durch und genießen Sie die frische Luft an der Nordseeküste von Dänemark.