Nakieken, das Familienmagazin

Für Kids ein Hit: Spyfox und das Milchkartell

¨Es geht um spionieren und Geheimagenten, denn Geheimagenten hören alles ab!¨ sagte mir meine Tochter ganz verblüfft, als ich sie fragte, um was es in dem Spiel Spyfox und das Milchkartell geht. Der BND ist momentan häufig in den Nachrichten, ein Wunder, dass ihr die NSA nicht geläufig ist :-)

Eigentlich ist das Spiel sogar noch viel lustiger als der Einzeiler: Spyfox aus dem Haus humongous (wie auch Töff Töff und Fritzi Fisch) ist lt. der Spieleverpackung für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren bestens geeignet und ohne Altersbeschränkung gemäß §14 Jugendschutzgesetzt freigegeben. Und das ist so: Bei dem Spiel sind Schwierigkeitsgrad und der Spielspaß altersgerecht umgesetzt.

Spyfox rettet die Welt

Das Spiel fördert das logische Denkvermögen.

Bunte animierte Grafik im Comic-Style mit gut verständlicher Sprachausgabe in jeder Konversation (auch zwischen den Spielfiguren) machen aus dem Spiel fast einen interaktiven Film, der mit immer neuen Minispielen und neuen Hinweisen auch die Spielverläufe beeinflusst. Das lustige Lernabenteuer erinnerte mich etwas an Sam ´n Max, nur dass dieses PC Spiel speziell für Kinder geschaffen wurde. Freunde von Adventures (jeden Alters) können sich für das Computerspiel begeistern (ich zum Beispiel fand mich auch nochmal 20 Jahre zurück versetzt, da das Spiel an alte Lucas Arts Titel erinnert)

Doch entgegen der ersten Gedanken, dass es sich um einen Spionagethriller für Kinder handelt, kann ich nur die Hand hoch halten – es ist ein sympatischer Fuchs in James Bond Manier mit viel kindsgerechtem Humor. Das Spiel ist in jeder Weise auf die Zielgruppe ausgerichtet und gewaltfrei.

Das Computerspiel überzeugt durch eine spannende Geschichte

Die Milchkühe der ganzen Welt wurden von einer fiesen Ziege gekidnappt und nun müssen alle Kinder die Flakes zum Frühstück ohne Kuhmilch essen. Aber der Fall ist lösbar, SpyFox, Monkey Penny, Quark und andere Milchtrinker schließen sich zusammen um diese Herausforderung zu meistern. Hierzu helfen viele schräge Gadgets die der Agent (oder die Agentin) überlegt einsetzen kann, wenn man auch mal um die Ecke denken kann: Von der Laserzahnbürste bis zum Röntgenkaugummi hat Spyfox nur das beste Equipment dabei und verfolgt die Ziege um die Welt um das Frühstücksmüsli mit Kuhmilch zu retten.

Spyfox bietet viel Witz! So oft habe ich unsere Tocher lachen hören, wenn Sie Spyfox am PC gespielt hat :) denn spannende Spielfiguren und Geschichten bieten hier ein herrlich fesselndes Gameplay. Dazu kommt, dass das Spiel (das weltweit über 15 Mio. Mal verkauft wurde) das logische Denkvermögen und die Fähigkeit Probleme selbst zu lösen, fördert!

Fazit: Aktuell für 1.80 Euro bei Amazon / Pearl zu haben, ist schon fast verramscht für einen solch tollen Spieletitel! Ich war schon am überlegen ob ich noch ein paar mal Spyfox kaufen soll, um diese an Freunde zu verschenken, ehe der Titel nicht mehr aufgelegt wird. Doch zurück zum Fazit – wir lieben Spyfox! Auch wenn einige die Grafik vielleicht veraltet finden, ist diese herrlich animiert und gezeichnet. Ich vergleiche den Titel gerne mit Monkey Island. Nein, nicht das moderne Monkey Island, sondern das, das ich noch auf dem 386er geliebt habe. Hier gab es auch nur eine Farbtiefe von 16 Farben – später waren es wohl dann 256 Farben. Aber der Plot mit den Texten von Boris Schneider und Heinrich Lehnhardt haben mein Leben sehr geprägt! Was bringen gerenderte Grafik und toller Sound, wenn die Story und der Witz versagt? Ich würde ja ein Beispiel nennen – aber solche Titel bekamen in unserer Jugend nur die GGG Bewertung: Gesehen, gelacht, gelöscht – daher auch leider ¨vergessen¨.

Spyfox ist wie Töff Töff und Fritzi Fisch ein Titel der wie für Kinder gemacht erscheint. Fritzi bot auch noch einige Rätsel wie Rechenaufgaben, die ich mir hier vielleicht noch gewünscht hätte, aber man kann ja nicht alles bekommen.

8.5Bewertung

  • + deutsche Sprachausgabe
  • + fantastische Geschichte
  • + Witz / Spass
  • + Preis / Leistung
  • – Grafik ist etwas überholt

Spyfox und das Milchkartell: Schulnote “gut

Unsere Tocher gibt dem Spiel die Schulnote 2, also ¨gut¨. Warum nur ¨gut¨ trotz des Lobes? Vielleicht liegt es etws an der Grafik. Primär glaube ich aber, liegt es daran, dass die Figur ein ¨Junge¨ ist. Auf Nachfrage bestätigt sich die Annahme, doch sagte Sie mir ¨ … ich hab ja auch ein bisschen was für Jungs übrig¨. Also ein 100%iger Kauftipp!

Bis bald,
Papa Jürgen