Warum man fürs Disneyland Paris mindestens zwei Tage buchen sollte

Disneyland SchlossDisneyland Schloss

Zweiter Teil der Serie Mit dem Auto nach Spanien (und zurück). Heute geht es in den Park, was haben wir doch gut geschlafen! Wer vorher noch nie im Disneyland Paris war, dem möchte ich das Reiseziel wirklich ans Herz legen! Seit über zwanzig Jahren verzaubert das Disneyland Resort Paris seine kleinen und großen Besucher. Die Verbindung mit dem Kyriad Hotel Paris ist ideal wenn man ein oder zwei Nächte bleiben möchte – es ist so herrlich unstressig und jeden Cent wert! Im Park angekommen säumen unzählige Attraktionen und bekannte Figuren die Wege des fantasievollen Abenteuerparks und wer seinen Kindern (und sich selbst) einmal ein besonderes Urlaubserlebnis bescheren möchte, bei dem auch den Erwachsenen nicht langweilig wird, trifft mit dem Disneyland eine erstklassige Wahl. Vor allem für Menschen, die es bunt und actionreich mögen, ist der Park eine gute Möglichkeit, einmal völlig Abstand vom Alltag zu nehmen. Von Dornröschens Märchenschloss bis hin zur Abenteuer Seefahrt mit „Piraten der Karibik“ sind alle Arten von Bauten und Fahrgeschäften vertreten.

Den ersten Teil „Die Anreise im Kyriad Hotel“ sollte man vielleicht auch lesen, wenn man mit dem Auto anreisen möchte und auch noch keine Mauterfahrung auf Frankreichs Autobahnen hat ;-) Die hatten wir nämlich auch nicht.

Aber zurück nach Paris! Wir hatten beim Checkin im Kyriad Hotel bereits als Frühstückszeit das späte Frühstück ausgewählt, da wir schon in den Foren über den möglich Stress im Restaurant gelesen hatten. So waren wir auf Nummer sicher und da wir mehr als einen Tag in den Park gehen, kann ich jedem nur raten „lasst euch Zeit“, denn nichts läuft euch davon. Hier kommt auch wieder der Bemerkenswerte Shuttleservice des Hotels ins Spiel, den wir nach dem ausgiebigen Frühstück besteigen. 5 Minuten später sind wir am Eingang zum Park – auf der Fahrt zum Park, muss ich noch erwähnen, sah man die PKW Zufahrt des Disneyland, für Besucher die nur zum Parkplatz am Vergnügenspark fahren – tut euch das nicht an, es war ein unglaublicher Stau auf sechs oder sieben Spuren. Mit dem Bus hingegen steigt man in der „ersten Reihe“ am parkeigenen Bahnhof aus. Und jetzt gehts los!

Gleich oder später mit der Western-Eisenbahn fahren?

Ihr Besuch im Euro-Disneyland beginnt auf einer Hauptstraße des 19.Jahrhunderts.
Diese Geschäftsstraße einer Kleinstadt des viktorianischen Zeitalters können Sie zu Fuß entlang schlendern oder Sie befahren Sie mit einer Straßenbahn, die wie in alten Zeiten von Kaltblutpferden gezogen wird, oder mit einem Automobil des 19. Jahrhunderts. Theoretisch könnten Sie auch sogleich mit einer Art Dampfeisenbahn in eines der anderen Themenländer fahren. Besichtigen Sie aber ruhig zunächst in den Häusern der Mainstreet unter anderem maßstabsgetreue Modelle von Erfindungen des beginnenden 20. Jahrhunderts oder eine Ausstellung zur Geschichte der New Yorker Freiheitsstatue. Für eine anschließende süße Pause bietet zum Beispiel „The Gibson Girl Ice Cream Parlour“ frisch gebackene Waffeln, Eis und diverse Soßen. Beim Schlemmen können Sie in Ruhe besprechen, welches der anderen vier Themenländern Sie nun besuchen wollen. Jüngere Kinder begeistern sich vermutlich am ehesten für das Fantasyland, wo sich alles um Märchen und Sagen aus den klassischen Walt Disney Trickfilmen dreht. Es wird dominiert von dem verzauberten Schloss, in dessen Inneren Sie das Märchen von Dornröschen auf Wandteppichen und Buntglasfenstern nachlesen bzw. anschauen können. Mutigere Familienmitglieder suchen im Kerker des Schlosses nach dem Drachen, während die jüngeren und romantischeren in einem Nebengebäude die Geschichte von Schneewittchen anhand von liebevoll gestalteten Figuren nachfühlen.

Im Fantasyland haben Sie nun die Wahl, einem Puppentheater um Pinocchio zuzusehen oder eine Runde auf dem Karussel des Ritters Lancelot zu drehen. Manchmal kann sich vielleicht nicht die ganze Familie auf eine Tätigkeit einigen und es ist ratsam, sich für kurze Zeit zu trennen. So ist eine Fahrt mit Dumbo dem fliegenden Elefanten sicher eher für Kleinere interessant, während man für den Flug mit Peter Pan und die Suche nach Captain Hook zumindest schon Grundschüler sein sollte. Auch die Wahl des Restaurants für die Mittagspause kann schwer fallen. Von Fish and Chips über eine Pizzeria bis hin zu holländischem Schmalzgebäck ist allein im Fantasyland ein halbes Dutzend Gastronomitäten vertreten. Nach einer solchen Stärkung können Sie sich gemeinsam in Alices Wunderland wagen und versuchen, sich durch ein Labyrinth voller Überraschungen zu finden. Wer schwindelfrei ist, kann sich danach noch eine Runde im Teetassenkarussel durchwirbeln lassen. Im Anschluß bringt Sie die Parkeisenbahn in den Themenbereich Adventureland, wo rasantere Fahrattraktionen und Piratenabenteuer auf Sie warten. Kitzeln Sie Ihre Nerven bei der Indiana Jones Achterbahn und tun Sie etwas für die Bildung, wenn Sie im Baumhaus der Familie Robinson verstehen lernen, wie man aus Teilen eines Schiffswracks ein Haus bauen kann. Danach können die Kinder auf dem angrenzenden Piraten-Abenteuerspielplatz toben.

Preise im Disneyland Paris

Preise im Disneyland Paris

Da wir einen Ruckack mit Proviant mit uns führten, den wir problemlos in alle Fahrgeschäfte mitnehmen konnten (in der Achterbahn gf. als Bauchsack anziehen). Der Samstag im Park ist mit Verpflegung überall kein Problem – aber man darf sich keine Illusionen geben, was das Essen hier kostet. Sonntags jedoch war die Hölle, ohne Proviant hätten wir sicher den ganzen Tag gebraucht um etwas zu essen zu bekommen. Gerade in der Ferienzeit ist das Wochenende schon stark besucht, daher hier vorher überlegen, keiner möchte 15 Minuten anstehen für eine trockene kleine Brezel für 3 Euro!

Allerlei Abenteuerwelten – hier habe ich noch ein paar Eindrücke aus dem Park festgehalten:

Mit Piraten geht es auch weiter, denn Captain Hooks Schiff steht zum Betreten und Besichtigen bereit. Anderes exotisches Flair können Sie bei einem Bummel über den nachgestellten Markt von Agrabah in Aladdins Welt erleben, oder bei einer Vesper-Pause im Restaurant „Hakuna Matata“, dessen Dekor an den König der Löwen erinnert. Anschließend geht es zu Fuß ins Frontierland und damit in den Wilden Westen. Fans von Pocahontas werden sich für den Indianer-Spielplatz begeistern, der ihr nachgebautes Dorf darstellt. Wer lieber nochmal eine Art Achterbahn fahren möchte, besteigt den „Big Thunder Mountain“ und macht eine rasante Zugfahrt, die für uns wirklich das größte Erlebnis bot – unbedingt ausprobieren!! Daneben befindet sich ein Schiessstand, an dem gegen eine Extragebühr auf gezeichnete Figuren geschossen werden kann. Diese Attraktion ist Geschmackssache, so wie auch an der nächsten Gabelung überlegt werden muss, wer es eher geruhsam mag und wer prickelnde Schreckmomente erleben will. Es besteht nämlich die Wahl zwischen einer Fahrt mit einem Raddampfer und einem Gang durch eine Gruselvilla, wobei wir uns hier lieber für die beeindruckende Gruselvilla entschieden haben. Nach all diesen Erlebnissen können Sie Ihren abendlichen Hunger in einem der Saloons des Frontierlands stillen. Dort gibt es zum Beispiel deftige Rindersteaks, bei den Kindern beliebte Hähnchennuggets oder spannende Pionier-Sandwiches. Wenn Sie mir als einen Tag im Disneyland verbringen wollen oder auch Kinder von über zehn Jahren begeistern wollen, gibt es noch weitere Verweilmöglichkeiten. Wir haben uns hier erstmal dazu entschlossen den Bus aufzusuchen und für ein „Mittagsschläfchen“ zurück zum Hotel zu fahren. Denn wenn man schon hier ist, sollten die Kinder ausgeruht sein um gegen 23 Uhr das große Feuerwerk erleben zu können – wenn man sich bis hierher gefragt hat, warum der Eintritt soviel kostet, danach stellt sich die Frage nicht mehr. Der park bietet wirklich gigantische Attraktionen, die man in anderen Vergnügensparks nicht findet – sowas für ein Massenpublikum zu schaffen ist wirklich atemberaubend!

Interessantes für Teenager und Kleinkinder

Im Discoveryland sind verschiedene futuristische und actionreiche Attraktionen vereint. Recht neu ist zum Beispiel das „Buzz Lightyear Laser Blast“, bei dem Sie mit dem Held aus dem Film ToyStory zusammen im 360-Grad-Modus um Punkte kämpfen. Unsere Tochter steuerte die Gondel und meine Frau und ich schossen aus allen Rohren auf alles was nach Imperator Zurg aussah :-) Nostalgisches Weltraumspiel bietet auch das Orbitron, mit dem Sie eine Rakete steuern, die so ist, wie man sich Raketen im 19.Jahrhundert vorstellte (siehe auch im Film). Im Spacemountain werden Sie in einer Art Kanone ins Weltall geschossen, kommen aber auch heil wieder auf die Erde zurück. Bekommen Sie allerdings nicht genug vom Weltraum, so sollten Sie auch an „Star Tours“ teilnehmen und in dem Actionkino eine virtuelle Reise durch die StarWars-Galaxie machen, die wir wie „Indiana Jones im Tempel des Todes“ nicht mitmachen konnten, da unsere Tochter nicht die nötige Körpergröße hatte. Und wer läßt schon die Familie zurück … wir fahren ja wieder hin!

Kinderwagen im Disneyland

Eine große Sammlung :Der Kinderwagen Club :-)


Zu guter Letzt seien noch die Serviceleistungen des Disneylands für Eltern mit Baby und Kleinkindern erwähnt: so lassen sich Buggies und Kinderwagen mieten und es gibt ein sogenanntes Baby Care Center auf der Main Street, in dem Fläschen und Mahlzeiten vorbereitet werden können und Wickeltische bereit stehen. Letztere sollen aber auch in allen anderen Toiletten vorhanden sein. Eine besondere Aufmerksamkeit ist die „Baby Switch“-Option, die es Eltern ermöglicht, Attraktionen, die für Kleinkinder nicht geeignet sind, nacheinander zu besuchen, ohne sich zweimal anstellen zu müssen.

Eine traumhafte Geschichte mit Projektion und Spezialeffekten bot das Abschlußfeuerwerk. Dann waren wir auch wieder froh, nur mit dem Bus ins Hotel zu müssen, trotz der Menschenmassen, die jetzt den Park verlassen, konnten wir ohne Hektik den zweiten Bus zurück ins Kyriad Hotel nehmen. Schön wäre es gewesen, wenn wir noch Zeit gehabt hätten, die Hauptstadt Paris zu besuchen – leider geht es jetzt schon weiter nach Spanien. Aber wir haben für alle, die Paris besuchen möchten noch einen kostenlosen Reiseführer im PDF Format gefunden. Mitnehmen kostet nichts!

Lest demnächst wie es weitergeht „Mit dem Auto nach Spanien: Übernachtung im Schloss und ein Unfall (Teil3)
Schönen Urlaub euch und bis bald wieder hier,
Jürgen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Einen Kommentar für andere hinterlassen?