Nakieken, das Familienmagazin

Livemusik in Aurich: Neben der Markthalle gibt es auch noch das Irish Pub

Ein Wochenende wirkt viel länger, wenn man es schafft, schon den Freitag Abend in ein tolles Erlebnis zu verwandeln. Genau das haben wir getan und waren auf der Suche nach etwas Livemusik in Aurich. Ein unüblicher Bericht in unserem Reiseblog Nakieken.

Ein Abend in Aurich

Wenn ihr in Aurich Livemusik erleben möchtet, haben wir (neben der Markthalle) einen Tipp für euch:
Jeden Freitag ist im Auricher Jameson’s Irish Pub gepflegte Livemusik angesagt.
Die Location war für diesen Abend unser Ziel. Da der Whisky und das leckere Bier in diesem Ambiente jedoch eine Grundlage braucht, trug uns das Schicksal vom überfüllten und daher recht lauten Nuevo glücklicherweise in ein neues Lokal, das wir mal ausprobieren konnten. Freunde, die wir zufällig in der Stadt trafen, gaben uns den wertvollen Tipp ein zauberhaftes neues italienisches Restaurant zu besuchen. Das Ristorante Pranzo e Cena da Rosario (früher ‚Danando‘) können wir nicht nur wegen der tollen Küche und der netten Familie sehr empfehlen, sondern auch wegen dem unglaublich angenehmen Ambiente und der dezenten aber stilvollen Beschallung.

Nach einem schönen Abendessen bei diesem Italiener ging es dann ins Jameson’s Irish Pub. Falls ihr nicht genau wisst wo das ist, Einheimische kennen das Irish Pub vielleicht noch nicht – früher war in der Lokalität ‚Kai Uwe‘, das kennt hier jeder!

Livemusik von Holger Aden

Das Jameson’s ist, das sollte ich erwähnen, ein Raucherlokal! Wir rauchen zwar nicht, hatten aber unsere eZigaretten dabei, so wars noch etwas genussvoller. Ich dampfte EnergyDrink- und Tanja Nussaroma. Das passte gut zu den Whiskys und der Musik von Holger Aden, der uns mit einigen Klassikern der Musikgeschichte verwöhnte.

So kamen wir schließlich gegen 3 Uhr aus dem Lokal und hatten unseren kinderfreien Freitag so sehr wie die Musik genossen. Der Blog-Beitrag soll euch daran erinnern: Jeden Freitag (in der Regel) ist in Aurich Livemusik im Jameson’s Irish Pub. Vielleicht sehen wir uns mal dort …

Schöne Zeit bis zum nächsten Abend,
Jürgen