Nakieken, das Familienmagazin

Erst auf Mallorca den Rückflug verpasst und dann sollte es noch schlimmer kommen…

Hotel Sentido Pula Golf and Spa

Ihr habt sicher schon den einen oder anderen Urlaub in Spanien hier nachgelesen … aber diese Reise war wirklich etwas ganz besonderes – es wird nämlich unser letzter Besuch auf dieser schönen Balearen-Insel sein.

Um die Kosten etwas zu reduzieren, sind wir von einen holländischen Flughafen gestartet. Da unsere Tochter in der Schule ist, war die Reise nur in den Herbstferien möglich und (wie bei den Osterferien) kann hier Holland punkten. Die Flugreisen sind hier in der deutschen Ferienzeit einfach viel günstiger. Am 3. Oktober, gegen 16:00 Uhr flogen wir etwas verspätet mit Ryanair Flug FR6888 von Maastricht nach Mallorca.

Meine Vorfreude auf den ersten Atemzug auf der Insel wird von Urlaub zu Urlaub immer größer. In dieser Situation ist mir ein günstiger Flug viel lieber, denn man verläßt das Flugzeugt selten über eine geschlossene Gangway und kann so diese einzigartige Luft der Balearen sofort nach der Landung genießen.

Wenn die Insel Mallorca nicht ohnehin unzählige bezaubernde Orte und Landschaften bereit halten würde, könnten Sie sich für einen wirklich einmaligen Urlaub einfach nur im Hotel Sentido Pula Suites Golf and Spa im Nordosten der schönen Insel aufhalten. Vermissen würden Sie wahrscheinlich nichts, denn hier wird nicht mit unglaublich leckeren Speisen und traumhaften Unterkünften für das Wohl gesorgt. Auch für alle anderen Interessen, wie Sport oder Wellness, ist dies der richtige Ort, ein kleines Stück Paradies. Sie kommen in diesem Hotel an, und sofort verspüren Sie den Zauber der Insel, das warme Flirren der Luft, die Lebensfreude, die hier akkumuliert sind.

Das mediterrane Sentido Pula Suites Golf and Spa *****

Schlafzimmer im Hotel

Ihre Entrada zu einem wunderbaren Urlaub ist die freundliche Rezeption, die im Hauptgebäude den Beginn Ihres Traumurlaubs bedeutet. Kati war für uns die freundliche Seele des Hotels, die sich gerne um alle Dinge kümmerte und unsere Familie mit allem versorgte, was den Aufenthalt schöner gestalten konnte.

Nachdem wir aufs herzlichste begrüßt wurden, brachte uns ein Fahrer zu unserem Haus, das sich wie alle Gebäude harmonisch in die Landschaft schmiegt – der Eindruck war überwältigend, eine Großzügigkeit, die sich mit einer familiären Atmosphäre paart. Uns erwartete noch am ersten Abend eine Bar mit Livemusik unter freiem Himmel, das wir eigentlich nicht beschreiben können. Man fühlte sich in diesem Hotel auf eine ganz neue Weise „angekommen“, als in irgendeinem Urlaub zuvor.

Hier machten wir uns mit der spanischen Küche und den guten Weinen vertraut, genossen aber auch täglich die internationale Gastronomie im Restaurant. Wenn Sie sich ein wenig mit dem Gelände vertraut gemacht haben, Ihre Suite bezogen haben, werden Sie schon ahnen, warum dieser Ort so magisch ist, dass viele Gäste gerne immer wieder hierher kommen. Wobei sich das Hotel Sentido Pula natürlich vor allen Dingen bei Golfern und bei denjenigen, die dies erst noch werden wollen, einen guten Namen gemacht hat. Ein exquisiter 18-Loch Platz wartet hier auf Golf-Enthusiasten, die aber auch den Blick auf die atemberaubende Umgebung zu schätzen wissen. Wir gehören jedoch zu den Kultur-Urlaubern – auf die Idee im Urlaub Sport zu betreiben, wird eine Familie mit Kind sicher weniger kommen. Unser Augenmerk galt daher eher der schönen Pool und Gartenanlage wie auch dem Spa-Bereich.

Das Hotel: Top! Sogar in unserer entstandenen Notlage


Wenn Sie das Glück haben, Urlaub und Arbeit miteinander verbinden zu dürfen, also zu einer Konferenz oder einem Seminar hierher kommen, werden Sie merken, dass Arbeit auch Spaß bedeuten kann – zumindest in solch einer Umgebung! Ein holländischer Gast, mit dem ich mich am Pool lange unterhalten konnte, beschrieb die Tagungsräume sowie die dazu gehörigen Terrassen. Diese bieten genau wie die Bungalows der Urlauber einen Blick auf die Bucht und den Golfplatz. Träumen und Sehnsucht ist hier ausdrücklich erwünscht! Und nach getaner Arbeit warten die edlen und stilvoll gestalteten Suiten auf Sie. Diese sind auf 14 Gebäude verteilt, und wenn Sie sich ein „Zuhause fern von zu Hause“ erträumen, hier haben Sie es gefunden.

68 Suiten erstrecken sich über bis zu drei Ebenen

Das Herzstück ist das in der mittleren Ebene gelegene Bad, das Sie ins Schwärmen bringen wird, da es höchsten Ansprüchen genügt. Aber auch der Rest der Suiten zeigt Ihnen, dass hier an nichts gespart wurde: Marmorböden, die typischen mallorquinischen Decken mit Holzträgern, ein Mobiliar, das einfach „Stil“ sagt. Natürlich gehört zu Ihrer Suite auch ein Balkon oder eine Terrasse. TV, Telefon, Minibar, ein Safe, eine Klimaanlage sind nur einige der Annehmlichkeiten, die Sie in Ihrer Suite erwarten.

Zu viel Entspannung: Rückflug vergessen

Wie gesagt, Sie werden diesen Ort eigentlich gar nicht mehr verlassen mögen, so schön ist es hier! Wir haben schließlich hier unseren Rückflug verschlafen – so unglaublich das klingen mag, aber ist ist passiert. Hier nochmal ganz besonderen Dank an Herrn Salvador Servera und die liebe Kati an der Rezeption, die sich beide gleich um uns kümmerten. So konnten wir ohne Stress den Aufenthalt und den Leihwagen zwei Tage verlängern, da wir (via Handy) einen neuen Flug bei RyanAir erst zwei Tage später bekommen konnten. Entspannt wie wir sind, verlängerten wir so also zwei weitere Tage – in dem zähneknirschenden Wissen, es würden wohl die teuersten zwei Tage Urlaub sein, die wir je hatten :)

Wenn Sie schon einmal auf der Insel Mallorca sind

Wenn wir laos schon länger da sind, sollten wir es auch genießen. Die sanfte Landschaft, die duftenden Mandel- und Orangenbäume machen die Insel zu einem Tipp für Genießer. Sie können die direkte Umgebung des Hotels erkunden, die Lage ist ideal. Die Drachenhöhlen von Porto Christo hatten wir bei einen früheren Besuch schon erleben können, daher empfehlen wir von nun an die Höhlen von Artá (siehe Bilder) und die Burgen von Cap de Pera – diese lohnen einen Besuch, selbst für den trockenen Gaumen ist dort bestens gesorgt. ^^

Wenn Sie die Insel noch besser kennen lernen wollen, suchen Sie doch das Tramuntana Gebirge mit so berühmten Orten wie Deià oder Bunyola auf. Sie werden verstehen, weshalb Chopin und George Sand hier ihren „Winter auf Mallorca“ verlebten. Palma, ebenfalls ein Highlight mit seiner Altstadt, den bunten kleinen Geschäften, der Kathedrale La Seu. Einen Bummel sollten Sie auch einplanen. Und wenn Sie voll von Eindrücken in Ihr Hotel zurück kehren, wartet eine Spa-Sektion auf Sie, die für Sie den höchsten Grad an Luxus und Entspannung bereit hält. Hier haben wir beide am letzten Tag noch eine Massage im Hotel Sentido Pula genossen, das ist ein Traum und zu dem Preis wärmstens zu empfehlen.

Eine böse Überraschung am Flughafen

Uns erwartete am Flughafen eine wirklich böse Überraschung! Die Fluglotsen in Frankreich beschlossen den Streik, was unglaubliche Auswirkungen auf den Luftverkehr hatte. Über unsere katastrophale Heimreise und die Weiterreise zum CenterParcs Bostalsee, den wir im Vorfeld schon gebucht hatten erzähle ich euch im nächsten Blog. Aber hier noch die Durchsage, die ich am Flughafen in Palma aufgenommen habe, als das „Elend“ begann:

Viele liebe Urlaubsgrüße, wenig Stress und gute Erholung, wo auch immer Du gerade bist,
Jürgen

Tipp: Wer auf dem Hotel ein wenig die Umgebung erkunden möchte, kann sich auch den kostenlosen Mallorca Reiseführer runterladen, der als PDF oder Ausdruck immer dabei sein kann!