Hannover: Zoo, Hotel und etwas Nightlive

Unter WasserUnter Wasser

Etwa 250km sind es aus dem Herzen Ostfrieslands bis nach Hannover, in die alte niedersächsische Landeshauptstadt. Also etwas über 2 Stunden mit dem Auto. Doch unser Reiseziel soll nicht die liebevoll restaurierte Altstadt sein: Wir werden die tierischen Einwohner der „Großstadt im Grünen“ besuchen.

Das QuickMenu zu diesem Hannover-Artikel

Der Zoo Hannover, von dem wir immer nur gehört, diesen aber noch nie selbst gesehen haben, soll bemerkenswert sein. Was wir hier erlebt und wie unsere Reiseunterkunft im GHotel Hannover abgeschnitten hat, erzählen wir gleich in den nächsten Zeilen.

Reisen mit Gutscheinen: Einmal Hannover mit Hotel und Zoo, bitte

Kinder werden so schnell groß und als sich die Gelegenheit bot, war ein Reisegutschein von Animod wieder die einfachste Lösung. Deren Gutscheine kaufe ich häufig, da man als Familie auf diem Weg schnell und günstig einen Naherholungsurlaub unternehmen kann und sich nicht wie ein „Gutscheinkunde“ fühlen muss – meistens zumindest. Der Vorteil der Animod-Gutscheine liegt auf der Hand: Die Arrangements bestehen oft nicht nur aus einem Hotel, sondern beinhalten gleich die Eintrittskarten wie bei dem hier beschriebenen Reiseziel. Das Hotel ist in der Nähe des Zoos Hannover und die Eintrittskarten für diesen bekommt man an der Rezeption – das ist eben herrlich bequem, gerade wenn man mit Kind verreist ;-)

Tierparks in Ostfriesland gibt es nur wenige, diesmal fahren wir nach Hannover

Jeder war schon da, wir aber nicht. Da meine Tochter Tiere und Freizeitparks über alles liebt, musste eine Alternative gefunden werden, denn bisher kennen wir nur zwei schöne Zoos und Freizeitparks: ‚Jaderpark‘ in Jaderberg und den Tier- und Freizeitpark Ostrittrum bei Oldenburg, die man beide sehr empfehlen kann.

Drei Tage im GHotel mit Zoospecial“ wird mir im Auto nochmal vorgelesen. Das heißt zwei Übernachtungen in einem Doppelzimmer mit allem zur Verfügung stehenden Komfort. Mal sehen, ob das so stimmt! „Und wo soll ich schlafen?“, fragt mich unsere Kleine von der Rückbank. Das sollte ich noch erklären, denn viele Reisegutscheine sind häufig nur für zwei Personen. Also hab ich vor dem Kauf natürlich erst mal im GHotel angerufen, das in dem Arrangement beschrieben war. Hier fragte ich nur, ob es möglich wäre mit einem Animod-Gutschein anzureisen und ob ein Kind mitkommen könne – hier wurde mir ein Aufpreis von ca. 20 Euro genannt, die man im Hotel extra bezahlen solle. Man muss eben nur fragen, schon sind es zwei Übernachtungen für drei Personen :-)

Hinweise zum solchen Arrangements: Dieser Reisegutschein war ab Ausstellung drei Jahre lang gültig und frei übertragbar. In diesem Zeitrahmen kann jeder eine Reise planen, oder? Gutscheine mit nur einem Jahr Gültigkeit kaufe ich aus Prinzip nicht wieder, uns ist tatsächlich mal einer verfallen. Die Reservierung des Zimmers ist natürlich nach Verfügbarkeit und vor dem Antritt der Reise unter Angabe der Gutscheinnummer telefonisch mit dem jeweiligen Hotel zu klären. Für Hannover gilt, dass Gutscheine nicht während der üblichen Messen eingelöst werden können – in Messezeiten sollte man Hannover sowieso besser meiden. Hier gilt sonst der Ausnahmezustand und Zimmer sind nicht nur selten, sondern auch nur sehr teuer zu bekommen.

Ankunft im GHotel Hannover

Die Anreise verläuft ohne Probleme. In der Zufahrt zum Hotel ist noch ein Supermarkt. Hier decken wir uns noch mit etwas Verpflegung für Aufenthalt und den Zoobesuch ein, ehe wir im Hotel einchecken. Der zuerst offensichtliche Parkplatz vor dem Hotel ist nicht bewacht, darum empfehle ich jedem mit dem Auto in die Hoteleinfahrt zu fahren, denn nur so sieht man, dass hinter dem Hotel ein großer kostenloser und geschützter Parkplatz im Grünen ist.

Garten des GHotel

Der (Bier-)Garten neben dem Frühstückswintergarten des GHotel

Die Lage ist großartig – das hatten wir nicht erwartet! In einer Stadt wie Hannover ist eine so ruhige Lage ist bemerkenswert. Das Personal ist freundlich, und das Frühstück wirklich reichlich.

Ausblick-Ghotel

Traumhafter Ausblick aus unserem Zimmer

Einzig das Zimmer, das zwar (wie auf dem Gutschein versprochen) mit jedem Komfort wie auch dem Empfang von Sky TV ausgestattet war. Doch durfte man das Fenster ins Grüne leider nicht öffnen! Direkt unter uns war die Abluft der Küche und der Hinterausgang selbiger. Die intensiv chemisch riechende Abluft des fast pausenlos laufenden Großgeschirrspülers war alleine schon übel genug um Brechreiz zu verursachen – verbunden mit dem Geruch der Küche war echt zuviel – leider. Dazu kam leider noch, dass das Personal unter unserem Fenster pausierte und sich bei der Arbeit laut unterhielt – hier waren ja auch Türen und Fenster offen.

Also meldet man es der Rezeption. Hier wurde leider nur vermerkt, dass wenn wir wieder kommen, das Zimmer nicht wieder erhalten würden. Naja – schön war das nicht, zumal es keine andere Luftzufuhr gab und für drei Personen die Luft über die Nacht sehr schlecht wird. Ich würde vorschlagen aus diesem Zimmer (und dem Zimmer daneben) einen Wartungs-, Putz oder Alternativraum zu schaffen, dann gibt es sicher durchweg bessere Bewertungen, denn solche Zimmer ziehen doch auch den Bewertungsschnitt nach unten. Manchen Unternehmen fehlt gerade hier oft die Weitsicht.

Die Sauna kann man besuchen – muss man aber nicht. Hier sind wir etwas verwöhnt, Fotos habe ich hier aber keine gemacht. Wer gerne sauniert und es liebt danach in einem Ruheraum zu liegen, sollte dieses Angebot besser auch nicht nutzen. Es ist ziemlich dunkel und der Raum ist sehr klein im Keller. Wenn hier schon zwei Pärchen die selbe Idee haben, ist der Platz aufgebraucht. Im Zweifelsfall vielleicht besser selbst ein Bild machen, uns hat die Sauna nicht gefallen.

Ghotel Frühstücksraum

Echt Top! Der schöne Frühstücksraum des Hotels – weitläufig, hell und sauber!

Aber neben der guten Küche sollte ich noch erwähnen, dass der extra späte Late-Checkout bis 15 Uhr bei der Rezeption (bei Verfügbarkeit) kostenlos dazugebucht werden kann! So kann man am Sonntag schön ausschlafen, spät zum Frühstück und sich gemütlich auf den Weg machen.

Im Erlebniszoo Zoo in Hannover: Ein Garten für Mensch und Tier

Seltene Vogelarten

Wer gerne Fotos macht, sollte die „echte“ Kamera nicht vergessen mitzunehmen!

Wer also eine eine Reise in die niedersächsische Hauptstadt plant sollte den Aufenthalt nutzen, um etwas ganz Besonderes zu erleben! Ich bin sehr froh, dass wir den Besuch im Erlebniszoo einplanen konnten und mit einer Übernachtung kombinieren konnten – so sind alle frisch gestärkt und ausgeruht, wenns zum Zoo geht. Der Fußweg vom Ghotel war uns doch etwas zu weit, daher haben wir das Auto genommen. Ein großes Parkhaus bietet genügend Platz, wenn man früh anreist.

„Echt anders“ lautet das Motto des Zoos – und das ist nicht zu viel versprochen, denn der „alte Zoo“ bietet ein innovatives Konzept für jede Zielgruppe.

Aktuelle Weltbevölkerung

Am Eingang steht ein Zähler zur Entwicklung der „Weltbevölkerung“

Dass der Zoo Hannover zu den ältesten Tierparks in Deutschland gehört, ist ihm nicht anzusehen. Enge Gehege und gestresste Tiere gibt es hier schon lange nicht mehr. Heute leben auf einer Fläche von 22 Hektar ungefähr 2.200 Tiere. Mehr als 200 Arten werden dem neugierigen Besucher auf eine sehr ansprechende Art und Weise präsentiert. Fast der gesamte Zoo ist in Themenbereiche unterteilt. Verschiedene natürliche Lebensräume, in denen sich die Tiere weitgehend frei bewegen können, sind erstaunlich detailgetreu nachgebildet. Alles ist so gestaltet, dass die großen und kleinen Besucher möglichst nahe an die Tiere herankommen können. Barrieren, die für Sicherheit sorgen, sind geschickt in die Landschaft integriert. Wer mit Kindern unterwegs ist, kannst Du sicher sein, dass dieser Punkt im Reiseprogramm bei Groß und Klein gleichermaßen Anklang findet. Man sollte genügend Zeit für den Zoobesuch einplanen, denn hier gibt es so viel zu entdecken und zu erleben.

Vom Boot aus die Tiere beobachten

Der Themenbereich ‚Sambesi‘ ist zum Beispiel einer afrikanischen Savannenlandschaft nachempfunden. Auf dem Fluss, der sich durch die Landschaft schlängelt, bewegen sich seilgeführte Boote.

Sambesi Expedition

Die Sambesi Bootstour, die uns allen sehr gut gefallen hat

Wer eine Bootsfahrt erleben möchte, die zu den Hauptattraktionen des Erlebniszoos gehört, solltest man aufpassen und nicht in den Wintermonaten kommen. Aber es gibt ja noch viel mehr zu erleben! Besucht den Gorillaberg, der im Zentrum des Themenbereichs ‚Kibongo‘ liegt. Oder werdet überrascht auf dem Evolutionspfad – der interessierte Besucher erfährt hier viele interessante Dinge über die Evolutionsgeschichte des Menschen.

Träumender Schimpanse

Ein träumender Schimpanse

Dschungelpalast, Wolfsschlucht und noch viel mehr – eine Herausforderung für echte Scouts

Wolf

Mit dem Handy hätte ich den nicht „erwischt“ – ein Wolf

Was es noch alles im Erlebniszoo zu sehen gibt, findet man auf dem etwa fünf Kilometer langen Entdeckerpfad heraus. Interessante Details über die Tiere werden bei den kommentierten Fütterungen oder im Verlauf der unterhaltsamen Shows verraten, daher loht es sich den kostenlosen Plan an der Kasse anzunehmen – hier stehen alle Uhrzeiten der Fütterungen drin. Und selbstverständlich gibt es auch einen Streichelzoo für alle, die ihren vierbeinigen Freunden einmal ganz nahe kommen möchten. Wir machten hier Pause und unsere Tochter genoss hier über eine Stunde das Füttern der großen und kleinen Ziegen.

An der Kasse kann man übrigens auch Geocaching-Sets leihen. Diese sind zwar nicht ganz günstig, versprechen aber echten Spielspaß, wenn man den Zoo vielleicht schon kennt. Alternativ sollte ich erwähnen, dass hier auch für den Ingress Spieler viel Unterhaltung geboten wird ;-) In meinem anderen Blog habe ich einen Artikel „Ingress für Einsteiger“ geschrieben, um Neulingen zu erklären, was das Argumented Reality Spiel aus dem Hause Google ist.

Der Vorteil ein Bett in Hannover zu haben liegt auf der Hand

Normalerweise wären wir jetzt wieder nach Hause gefahren. Statt dessen ging es zurück ins Hotel um die Füße nochmal kurz hochzulegen und auszuruhen, denn am Abend wollte unsere Tochter im Hotel bleiben und Fernsehen. Wir sind nochmal auf Tour gegangen um Freunde zu besuchen, die hier auf ein LiveMusik-Event wollten. So hofften wir sie in der Musik-Bar „Die große Welt“ in der Engelbosteler Damm 87 zu treffen. – hier ist eigentlich jedes Wochenende was los und heute sollten wir gleich die Punk-Band „Fabricio and his famous family“ schätzen lernen:

Dieser coole Schuppen bietet echt einen besonderen Touch! Euch erwarten hier Konzerte, tolle Kneipenabende oder Themen-Partys.

Wer vielleicht noch Tipps für den Besuch in Hannover hat, kann diese gerne unter diesen Zeilen kommentieren. Wir haben Hannover erst entdeckt, wollen aber wieder kommen und wissen noch nicht, was man hier noch unbedingt gesehen haben sollte.
Welche Cafés und Restaurants gefallen Euch besonders, welche Museen sollten wir bei der nächsten Reise unbedingt besuchen? Ich bin gespannt auf Eure Empfehlungen :-)

Jürgen

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Einen Kommentar für andere hinterlassen?