Kids lieben es: Fossilien im Garten ausgraben

Eingeschlossene Fossilien befreienEingeschlossene Fossilien befreien

Nein Papa, ich will draußen spielen

Huch! Ok also doch nicht an den PC heute Abend. Durch meinen netten Kollegen Michael Firnkes (@blogprofis) auf Twitter wurde heute der Hashtag #abendsdraussenbloggen geboren, es ist viel zu warm, um im Büro zu sitzen und zu tippen :) Gerade wird über das EU Wahlergebnis berichtet und meine Liebste kümmert sich um das leckere Abendessen. Also was machen wir mit dem Kind so analog im Garten? Richtig – es ist wieder Zeit für eine Besonderheit, von der ich euch hier berichten möchte.

Fossilien reinigen

Fossilien reinigen

Ich kenne kein Kind aus meiner Generation, das nicht später Archäologe werden wollte. Dinosaurier waren ja auch Generationsübergreifend :-) Es geht bei dem heutigen Test um ein ¨Excavation Kit¨ – genauer gesagt ein attraktiv verpackten Block Gips, der eine Art Fossil beihalten sollte. Der Gips wird mit Spielzeughammer und Meissel bearbeitet um den Inhalt freizulegen. Mit dem Pinsel geht es dann später an die feine Reinigung des gefundenen Objektes.

Für die Motorik und Fantasie zugleich

Während ich mich wieder an ¨Doctor Jones¨ (Indy) erinert fühle, gräbt sich unser begeistertes Töchterlein durch den Sea-Life Gips. Das Kit gibt es mit verschiedenen Inhalten, die da wären:
Ammoniten, Krabben, Coralen, Trilobytes, Echnoid und Spiral Shell. Leider waren die Ammoniten ausverkauft, aber so, wie mich hier die Qualität überzeugt, wird das nicht die letzte Ausgrabung von digitout (cooler Name, nicht) in unserem Garten gewesen sein.

In der Gebrauchsanweisung, die auch in deutscher Sprache beiliegt, bringt es nochmal auf den Punkt.
Bitte überprüfen, ob die Box folgedes enthält: Den Gipsblock, einen Meißel und einen Pinsel. Den Spielzeughammer empfehle ich bereitzulegen … dann macht es nochmal so viel Spaß. Nun den Gipsblock, der interessanterweise die Form eines großen alten Schneckenhauses besitzt auf eine harte Fläche legen und mit dem Meißel langsam den Gips entfernen. Sobald man ein Objekt im Gips sieht, sollte man vorsichtig weitergraben. Nun mit dem Pinsel das Objekt säubern und ggf. Später mit lauwarmen Wasser reinigen.
Das Spielzeug sollte unter Aufsicht eines Erwachsenen genutzt werden, doch halte ich das nur für nötig wenn das Kind 5 Jahre oder jünger ist. In unserem Fall war meine Anwesenheit nur schön für mich selbst … es hat Spaß gemacht zuzusehen.

Also ein schöner Tipp für Eltern, die die Kinder draußen mal mehr beschäftigen möchten. Läßt sich auch ideal mit einer Schatzkarte kombinieren, wenn man das Objekt vorher irgendwo vergräbt – das machen wir sicher das nächste Mal.

Fazit: Ich habe schon (viel) teurere Spiele gekauft, die einen geringen Spaßfaktor hatten. Zudem kostete das Set nur 6.95 Euro und war so gegenüber jedem anderen Spiel vergleichsweise billig! Nicht zu vergessen, dass es mal echt was anderes ist und Kinder mehr fördert als jedes PC Spiel.

Viel Spaß und viele Grüße,
Jürgen

Veröffentlicht mit WordPress für Android

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Einen Kommentar für andere hinterlassen?