Buchkritik im Urlaub: Der Schwarm von Frank Schätzing

Frank Schätzing ist es mit seinem 2004 erschienenen Buch „Der Schwarm“ gelungen, einen packenden Thriller zu schreiben. Gleichzeitig quillt das Buch vor gut recherchierten Fakten aus dem Bereich Ökologie geradezu über. Was Symbole für Dan Brown sind, ist Ökologie für Schätzing.
Im Zentrum des Geschehens steht der norwegische Meeresbiologe Sigur Johanson, der wegen einiger seltsamer Phänomene um Rat gebeten wird. Wale greifen Schiffe an, Unmengen von Würmern bohren sich wie ein Selbstmordkommando in Methanhydrat und verseuchte Hummer lösen eine Epidemie aus. Schließlich wird klar, es handelt sich keineswegs um Zufall, sondern um einen koordinierten Angriff auf die westlichen Industrienationen. Der Angriff einer Lebensform, die schon seit Urzeiten im Meer lebt und nun auf die Verschmutzung seiner Umwelt mit einem vernichtenden Gegenschlag antwortet. Während nun das amerikanische Militär nach Möglichkeiten sucht, die Lebensform zu vernichten, versucht Johanson verzweifelt Kontakt aufzunehmen.
Neben einer spannenden Geschichte erhält der Leser eine Fülle von Informationen über Ökologie und Klimaforschung. Deshalb fällt eigentlich kaum ins Gewicht, dass die Charaktere sehr viel weniger Beachtung finden und die Handlung eine wenig in Klischees verfällt, die einem Hollywoodfilm zur Ehre gereichen. Trotzdem, oder vielleicht deswegen, ist „Der Schwarm“ ein Buch, das man nur schwer aus der Hand legen kann.

Update: Etwa ein Jahr, nachdem ich Der Schwarm gelesen hatte, scheckte mir meine liebe Frau das Hörbuch zum gleichnamigen Erfolgsroman. Dies kann ich nur jedem, der sich nicht entscheiden kann, sehr ans Herz legen. Mit Sprechern die z.B. Jack Nicholson, Dustin Hoffmann oder Sir Anthony Hopkins und anderen bekannten Schauspielern die Stimme liehen, war es für mich das bisher beste Hörspiel das ich je genießen durfte. Das Hörspiel ist jedoch meines Wissens gekürzt, bietet jedoch trotzdem eine Gesamtlaufzeit von ca.726 Minuten. Durch die zusätzlichen Spezialeffekte und eben die fantastischen Sprecher, wurde ein unglaubliches Hörerlebnis geschaffen, das man unbedingt gehört haben sollte. Kennen Sie ein ebenso gutes Hörwerk? Ich würde mich über einen ‚Inspirations‘-Kommentar sehr freuen :)

Viele Grüße aus der Sonne,
Jürgen Jester

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Einen Kommentar für andere hinterlassen?