Crysis 2 auf dem PC angeschaut

Im Ego-Shooter Crysis 2 von Crytek und Electronic Arts macht sich eine hochentwickelte Form von Aliens über New York her und nur ein Mann namens Alcatraz , der Held von Crysis 2, kann diese Kreaturen besiegen. Im Spielintro sind Elite Soldaten auf einem U-Boot mitten in einem humanitären Einsatz. Wenige Sekunden später bekommen sie jedoch große Probleme, denn sie werden von einen unbekannten Objekt amgegriffen und schwer getroffen. Das U-Boot sinkt und die Elite Marines können sich gerade noch an die Wasseroberfläche retten.  Als die überlebenden Soldaten aus dem Wasser auftauchen hebt sich völlig überraschend eine bizarre Flugmaschine aus den Fluten empor. Es scheint alles verloren aber im letzten Moment erhält Alcatraz Hilfe von Prophet einer imposanten Gestalt, welche die Spieler von Crysis 1 wiedererkennen dürften.

Als Alcatraz wieder zu sich kommt ist die Stadt New York zu großen Teilen zerstört  und wurde das Ziel von den geheimnisvollen Ceph. Prophet überlässt seinen Nanosuit einen sehr speziellen Kampfanzug an den Elite Soldaten Alcatraz. Prophet will das Schlachtfeld frei machen für die nächste Generation von Kämpfern und so beginnt auch schon das Tutorial , in dem man erfährt was der Nanosuit 2.0 alles kann und vor allem welche Neuerungen es im Vergleich zum Vorgängermodell gibt.

Gameplay Crysis 2

Der Nanosuit: Der Nanosuit verfügt über 2 Modi: Panzerung und Tarnfeld. Das erste erhöht die Schadensresistenz, letzteres macht uns nahezu unsichtbar und erlaubt es uns sich an den Gegner anzuschleichen und mit einer Nahkampfattacke von hinten auszuschalten.  Beide Modis verbrauchen Energie, so dass man immer wieder eine sichere Deckung suchen sollte. Sind die Kampfanzug Modis deaktiviert wird sogleich wieder Energie nachgeladen und Tarnung und Panzerung stehen Dir als bald wieder als taktische Mittel zur Verfügung. Natürlich kann Alcatraz auch wieder rennen, kann mit der Funktion Maximum Power sehr hoch springen oder schwere Gegenstände  werfen beziehungsweise beiseite räumen. Es gilt jedoch immer die Energieanzeige im Auge zu behalten, um sich böse Überraschungen zu ersparen. Als Alcatraz die Szenerie New York betritt warten dort auch schon die Agenten der C.E.L.L  (Crynet Enforcement & Local Logistics) auf ihn. Deren Auftraggeber haben den Nanosuit entwickelt und wollen ihn nun zurückhaben. Prophet hat sich in dieser Beziehung jedoch nicht besonders kooperativ gezeigt, so daß die C.E.L.L Soldaten den Befehl erhalten habenProphet zu töten. Und da nun Träger des Nanosuit 2.0 bist gilt der gleiche Befehl nun auch für Dich und unruhige Zeiten stehen Dir in New York bevor.

Die Level beziehungsweise Maps sind in Crysis 2 sind ein bisschen kleiner als im Vorgänger, aber deshalb noch längst nicht langweilig. Die Reise führt durch zahlreiche zerstörte Gebäude,  dunkle U-Bahn Schächte und bizarre Gräben. Crysis 2 spielt eben in einer Metropole und nicht wie Teil 1 in der Natur.  Mit seiner Waffe Bäume fällen wie in Crysis 1 ist in New York nicht möglich.  Die Umgebung ist „nur“ oberflächig zerstörbar. Zwar stehen in New York haufenweise Autos und explosive Fässer herum ganze Gebäude aber kann man nicht zerstören. Die Missionen lassen sich auf unterschiedliche Art und Weise lösen, es gibt dabei aber leider auch wenig Abwechslung. Waffen lassen sich in Echtzeit umrüsten. Mögliche Optionen sind hier etwa ein Schalldämpfer, Lasermarkierer oder sogar einen Granatwerfer. Munition und Granaten finden sich in Waffen- und Munitionskisten. Diese sind je nach gewählten Schwierigkeitsgrad mehr oder weniger oft zu finden. Munition kannst du aber auch getöteten Gegner einfach abnehmen.

Im Laufe des Spieles kommt Alcatraz mit Ceph (Aliens) Sporen in Berührung und wird auch so Stück für Stück immer mächtiger und stärker.  Werden Aliens getötet erhält man bei einigen sogenannte  Nano-Katalysatoren mit denen sich Fähigkeiten und Funktionen für den Nanosuitanzug freischalten lassen. So kann man beispielsweise erlernen feindliche Schussbahnen oder Fußspuren zu markieren um so Gegner leichter aufspüren zu können.

Die Grafik in Crysis 2 ist sehr gut und die Welt ist sehr detailiert dargestellt. Wenn Euer Rechner eine HD Auflösung zulässt wird Euch die Grafik einfach nur begeistern.

 

Der Multiplayer-Modus ist immer noch sehr aktiv, es gibt sehr viele Waffen zur Auswahl zum Beispiel Sturmgewehre oder Sniper’s. Es gibt hier aber auch 22 Upgrades für den Nanosuitanzug. Für einen Multiplayer sind die Maps relativ groß und es gibt viele Spielmodis wie  Instant Action (Deatmatch), Team Instant Action (Team-Deatchmatch), Crash Site (King of the Hill), Capture The Relay (Capture the Flag) … Dabei gibt es auch Punkteserien wie zum Beispiel ein großer grüner Laserstrahl der vom Himmel kommt und alle in seinem Umfeld eleminiert. Ich habe den Multiplayer auch einmal mit meinem Vater angetestet in der Hoffnung wir könnten gemeinsam durch New York ziehen und uns den Aliens und C.E.L.L Soldaten stellen. Leider stellt der Multiplayer in Crysis 2 diese Möglichkeit nicht zur Verfügung. Hier bleibt zu hoffen das dies in Crysis 3 möglich sein wird.

Insgesamt ist Crysis 2 ein nicht nur grafisch überzeugender Ego Shooter – ich freue mich schon auf den dritten Teil dieser Serie.

Es grüßt Euch

Euer Dennis

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Einen Kommentar für andere hinterlassen?