Checkliste: Was muss ich für mein Heim beachten wenn ich in den Urlaub fahre?

Auto am FlughafenCheckliste Urlaub

Für mich ist es immer eine neue Herausforderung an alles zu denken, ehe ich das Haus verlasse. Sie kennen das sicher such: Die Koffer sind bereits im Kofferraum, Kind ist angeschnallt auf dem Rücksitz und die liebe Frau wartet auch, dass der Papa die Reise antritt.

Selbst am Flughafen denke ich noch darüber nach, was ich vielleicht Zuhause noch vergessen haben könnte. Daher kam mir heute der Gedanke, dass eine Checkliste vor der Abreise hilfreich wäre. Ich tippe dies nun sozusagen jetzt live an einem Abreisetag:

  1. Nicht nur wenn Sie Tiere haben, können die netten Nachbarn oder Freude hier vielleicht ein Auge auf Katzen oder andere Kleintiere haben. Also dringend die Versorgung der tierischen Mitbewohner besprechen, denn die Versorgung von Tieren muss man organisieren, wenn man diese nicht in Pflege geben kann.
  2. Das Thema „Leeren des Briefkastens“ haben auch schon viele vergessen! Ein überlaufender Briefkasten stellt auch bei einem Kurzurlaub ein Sicherheitsrisiko dar. Jeder am Haus oder im Treppenhaus erkennt mit einem Blick, ob eine Wohnung oder ein Haus schon seit Tagen verlassen ist.
    Mein Tipp: Bei einem längeren Urlaub könnte es sich auch lohnen, die Tageszeitung nachzusenden. Viele Verlage bieten diesen Service sogar kostenlos an – fragen lohnt sich.
  3. Muss die Heizung auf 100% laufen, solange man weg ist. Hier kann man schnell ein paar Euro sparen, wenn man diese auf Nachtabsenkung einstellt – so kühlt die Wohnung nicht ganz runter und die Umwelt wird auch etwas geschont.
  4. Aqua-Stop ist ja eine tolle Erfindung, aber wenn wir wegfahren, drehe ich bei Wasch- und Spülmaschine sicherheitshalber den Wasserhahn ganz zu. Vertrauen ist gut – ganz abgestellt ist aber besser!
  5. Beim Anrufbeantworter die Fernabfrage wieder aktivieren. Oder wer eine AVM FritzBox nutzt kann diese leicht so umstellen, dass Voice-Nachrichten via eMail gesendet werden – so verpasst man keinen Anruf.

Was kann ich tun, dass im Urlaub in mein Heim nicht eingebrochen wird?

Ein leidiges Thema leider, da die Zahl der Wohnungseinbrüche immer weiter zunimmt. Versuchen Sie zu erreichen, dass das Haus nicht so verlassen aussieht. Zum Beispiel können Sie ein paar Lampen im Haus mit Zeitschaltuhren versehen. So brennt auch am Abend Licht. Es gibt auch Fernsehsimulatoren. So scheint hinter dem Vorhang TV zu laufen – mir persönlich ist das aber doch etwas übertrieben.

Besser noch ein paar Infrarot-Überwachungskameras einrichten: Diese kann man vielfältig einsetzen und sind heute nicht mehr teuer. Man kann die Futterstellen oder Tierkäfige im Auge behalten oder falls in der Abwesenheit tatsächlich eingebrochen wird, sind immerhin detaillierte Hinweise auf die Täter verfügbar, wenn man die Bilder oder Videos in der Cloud speichert. Auch das Gewissen wird beruhigt, wenn man einfach mal in die eigenen 4 Wände schauen kann.

Zudem sollte man tote Winkel oder in dunklen Bereichen die Rollläden vollständig schließen und überprüfen dass die Fenster nicht noch ‚gekippt‘, sondern richtig verschlossen sind.

Bitten Sie den Nachbarn in der Abwesenheit gelegentlich deren Auto auf dem eigenen Parkplatz oder Einfahrt zu stellen.

Haben Sie gewusst, dass bevorzugt ‚freie‘ Fenster und Türen aufgehebelt werden? Wenn die Fensterbank überladen mit Vasen und dergleichen ist, werden diese eher gemieden. Letztendlich sollte man aber wissen, wer in eine Wohnung einbrechen will, kommt sicher auch rein – aber man muss es Dieben ja nicht gerade „einfach“ machen.

Ich wünsche euch einen schönen Urlaub,
Jürgen

Kategorie Tipps

Hallo, ich bin Jürgen, Familienvater mit dem Drang die Welt mit meiner kleinen Familie zu entdecken. Wenn wir uns nicht gerade in Ostfriesland aufhalten finde ich hin und wieder die Zeit für Reiselektüre, tippe hier in unserem Urlaubs- und Reiseblog oder poste Bilder auf unserem Instagram Profil :-) Schaut doch mal rein. Bis bald!

Einen Kommentar für andere hinterlassen?