Campingplaytz Wiesedermeer Foto

Campingurlaub mit Kind und was Sie bei der Platzwahl beachten sollten

Camping in Bensersiel an der Nordsee

Campingurlaub mit Kind – bevor Sie sich nun allerdings Gedanken machen, welche Ansprüche Sie an den Campingplatz Ihrer Träume stellen, muss erst einmal die Frage geklärt werden: Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil? Und was mag der Rest der Familie. Nun, einen Campingurlaub im Zelt empfiehlt sich vielleicht nicht unbedingt mit einem Baby, ist aber bei entsprechender Vorbereitung und dem richtigen Wetter auch machbar. Da man Letzteres ja bekanntlich nicht beeinflussen kann, empfiehlt sich mit Baby vielleicht doch eher der Wohnwagen. Denn etwas Hygiene und Strom sind vielleicht doch nicht nur Komfort, sondern bei Kleinkindern notwendig, wenn man den Urlaub auf dem Campingplatz nicht zum Stress machen möchte. Und wenn Sie keinen Wohnwagen haben oder vielleicht erst einmal schnuppern möchten gibt es ja noch eine weitere Lösung: Heute kann man sich ja schon günstig einen Wohnwagen mieten und viele große Campingplätze bieten auch die Möglichkeit, sogenannte Mobilehomes vor Ort zu mieten.

Am Strand vom Campingplatz Bensersiel

Das sind feststehende Wohnwägen, welche komplett möbliert und ausgestattet sind. Nachdem Sie sich nun entschieden haben, worin Sie Ihren Urlaub verbringen möchten, kommt es nun darauf an, den richtigen Platz zu finden. Falls es Sie zum Campen ins Ausland zieht, achten Sie unbedingt auf eine deutschsprachige Gästebetreuung und darauf, das ein Arzt in der Nähe ist, der nach Möglichkeit auch der deutschen Sprache mächtig ist. Auch sollten Sie nicht vergessen, sich über das nächstgrößere Krankenhaus zu informieren, wie Sie am schnellsten dorthin gelangen und auf was man dort spezialisiert ist.

Wenn Sie mit Baby reisen, dann sind die Spielplatzanlagen noch recht uninteressant, nicht aber die Sanitäranlagen. Achten Sie darauf, das die Hygiene stimmt! Einen Blick in den aktuellen ADAC Reiseführer (der wir uns jedes Jahr neu kaufen) zeigt auch das, was man sonst vielleicht nicht vorher erfährt: Beispielsweise auch ob sie eine Waschmaschine mieten können und vieles mehr. Vielleicht habe Sie die Möglichkeit, sich den Platz vorher im Internet ganz genau  anzusehen, so können Sie eventuell vorab schon klären, wie viele Dauercamper es dort gibt, wie es mit den Bademöglichkeiten und den Spielmöglichkeiten aussieht.

Wir können bis jetzt den Campingplatz in Bensersiel and der Nordsee, den Campingplatz in Wiesmoor (sehr Kinderfreudlich und sauber!) und den Campingplatz Ediger-Eller an der Mosel (Aber Achtung: Nah am tiefen Wasser) sehr empfehlen.

Sollten weder Sie noch Ihre Kinder schon mal mit dem Wohnwagen unterwegs oder auf einem Campingplatz gewesen sein, empfiehlt sich ein “Testwochenende” vorab dem echten Urlaub zu machen. So kann man sehen, wie es den Kindern gefällt und vor allem fallen einem Sachen ein, die man vergessen hat einzupacken.

Sonnenuntergang auf dem Campingplatz

Teilweise vermisst man sogar Dinge, bei denen man nie auf die Idee gekommen wäre, sie einzupacken. Ansonsten ist natürlich wichtig, das der Platz Ihnen zusagt. Viele große Plätze bieten mittlerweile sogar schon Kinderbetreuung an und veranstalten allerlei Spiele mit den Kleinen, da gibt es die verschiedensten Kurse und Veranstaltungen. W-Lan ist heute auch fast überall vorhanden und kann gegen eine geringe Gebühr genutzt werden. Und vergessen Sie nicht, je ausgelasteter Ihre Kleinen sind, desto entspannter wird der Urlaub für Sie, wenn die Kleinen früh schlafen und sie unter dem Vorzelt in echter Zweisamkeit den herrlichen Sonnenuntergang bei einem Glas Wein genießen können – auch wir werden dieses Jahr wieder „loszuckeln“ – wohin? Nun ganz ehrlich, wir wissen es noch nicht genau. Unser bei eBay erstandener Wohnwagen wird uns auch dieses Jahr sicher wieder einen schönen Urlaub bescheren. Wohin verschlägt es euch? Haben vielleicht gerade Sie einen Lieblingsplatz? Wir würden uns über einen Kommentar freuen.

Eure Jesters aus Tour

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Einen Kommentar für andere hinterlassen?