Wie kann ich Reiseblogger werden?

Im Gegensatz zu Kritiken in Onlineshops sind Buch- und Medienkritik im Blog noch immer im Eigentum des jeweiligen Autors, jederzeit. Gerade große Shops wie z.B. der, der sich fast nach dem Strom im nördlichen Südamerika benannt hat, nutzen Kritiken für den eigenen Vorteil. Auch Blogs möchten noch in Suchergebnissen stehen, wo kommen wir da hin, wenn einzelne Individuen wie im konkreten Beispiel für andere eCommerce-Unternehmen schreiben und diese Zeilen verschenken, damit andere besser verkaufen? Wo ist da noch die Glaubwürdigkeit? Ich denke, früher oder später kommt die Glaubwürdigkeit zurück auf Seiten wie diese. Die Menschen müssen einfach noch eine Zeit getäuscht und belogen werden, dann (so hoffe ich) werden diese Lemminge hoffentlich begreifen, dass man unabhängige Sprachrohre braucht, um eine glaubwürdige Meinung zu publizieren.

Wir müssen Glaubwürdigkeit gewinnen und Google hilft Dir dabei

Beitrag aus den Google Suchergebnissen mit Autor

Der Vorteil einer solchen Google+ Registrierung: Google Suchergebnisse mit Deinem Autorenbild

Das Internet braucht dringend diese Wende – echte Autoren gesucht

Google hilft uns dabei: Mit dem Autor-Tag bekommt jeder „Schreiber“ einen eigenen Rang, eine eigene und echte Identität an der Qualität wie in der Gesellschaft auch abgestraft werden kann. So wird künftig Qualität von ‚Spam‘ getrennt werden. Ich habe mich 2012 darauf eingelassen und bin davon überzeugt: Es ist der richtige Weg! Also, mach auch mit und hilf das Netz wieder sauberer zu machen und Meinungen in den Suchresultaten auch (d)ein Gesicht zu geben! Nur so werden wir auf lange Zeit gesehen, die gelogene, eingekaufte Meinungsmache aus dem Netz bekommen – früher war das Netz voller Pornografie. Daran hat sich zwar nicht viel geändert, heute haben sich nur noch sehr viele Lügen von denen dazugesellt, die etwas verkaufen möchten.

Kritiker oder Autor werden ist ganz einfach!

Geht es Dir auch so? Du musst einfach darüber sprechen, was Dich beschäftigt? Du liest gerne Bücher und willst darüber berichten? Du hast viel zu sagen? Dann mache es wie ich und werde Autor bei Nakieken.de oder blogge selbst, wie das geht verrate ich auch in dem Artikel „Was brauche ich zum bloggen?

Schick mir einfach eine Mail, in der Du Dich und dein Anliegen kurz beschreibst: Wo lebst du? Was verbindet dich mit dem Thema? Worüber genau möchtest du berichten? Wie oft möchtest du bloggen?

Ich freue mich auf deine Post! Im Gegenzug werden bei Nakieken alle Beitrage mit dem Autor Google+ Profil verknüpft. Somit erkennt auch Google Dich als Autor Deiner Zeilen.

Achtung: Ich als Betreiber übernehme die Endabnahme der Postings!
Insbesondere werden rassistische, antisemitische, chauvinistische, revanchistische, sexistische und antidemokratische Beiträge nicht freigegeben.
Verweise auf rechtsextremistische Seiten werden ebenso entfernt wie reine Werbung. Nur wenn die Qualität gesichert ist, wird automatisch jeder beitrag bei Facebook, Twitter und Google+ veröffentlicht. Die Qualität der Beiträge ist mir wichtiger als ihre Anzahl! Doch auch Links sind gestattet, wenn diese zum Thema des Beitrags passen.

Einen Kommentar für andere hinterlassen?