Mit Boule die letzte Herbstsonne draußen nutzen

Boule Spieler im ParkBoule Spieler im Park

Jetzt, da der Herbst auch bei uns Einzug hält, denkt man häufig wehmütig an die vergangenen Sommertage zurück. Wenn einer dieser letzten schönen Tage des Jahres verstreicht, wünschte ich oft, ich säße nicht im Büro.

Das eigene Kind an die frische Luft zu bringen, fällt heute leider durch die ganze Reizüberflutung der elektronischen Gadgets und Smartphones nicht einfacher als früher und ich suche immer wieder Mittel und Wege, unsere Tochter mal zu etwas Bewegung zu ermuntern – ideal um mich selbst auch etwas zu motivieren. Aktuell funktioniert das ja mit Ingress ganz gut, aber ich suche selbst immer wieder Tips und Tricks um ‚die Tür‘ auf zu bekommen.

Das Boule Spiel mit dem Outdoor-Suchtfaktor

Eigentlich, das ist das ineressante, war mir das Kugelspiel Boule nicht durch Großvater oder Vater vermittelt worden. In meiner Heimatstadt Speyer (in der Pfalz) waren wir im letzten Jahrhundert durch frankreichs Truppen besetzt. Die große französische Kaserne lag direkt auf dem Weg, wenn ich als kleiner Junge mit dem Rad von Zuhause in den Garten fuhr. Die Soldaten zu beobachten, die die Freizeit mit einem Kugelspiel hinter den Baraken verbrachten, war besonders spannend.

Trotzdem musste erst noch 20 Jahre älter werden, ehe ich erstmals selbst diese Kugeln in die Hand nahm. Darmals mit meiner Familie auf dem Campingplatz, versuchten wir uns mit unserem überschätzen Geschick an diesem weit verbreiteten Wettkampfspiel, das auf eine über 2000jährige Geschichte und ‚Evolution‘ zurückblicken kann, wenn man nach den griechischen Aufzeichnugen googelt. Angeblich wurde schon zu dieser Zeit erkannt, dass das Spiel Gelenkerkrankungen vorbeugt. Und wenn man nicht gerade die 800g schwerden Metallkugeln nimmt, dann ist es für Kinder auch ein tolles Spiel, das nicht überanstrengt und viel Freude vor der Tür garantiert!

Die Spielregeln

Boule Kugeln

Boule Kugeln

Die Regeln bei der Freizeitvariante sind einfach und noch leichter zu vermitteln, wenn man aus olymischen Winterspielen das Eisstockschießen oder Curling beobachtet hat. Das Spielprinzip kann das eigentlich fast direkt auf Kugeln übertragen.

Jedes Team, das aus 1-4 Mitspielern besteht, wirft abwechselnd eine Kugel, die so nah wie möglich am ¨Schweinchen¨ (eine kleine Holz- oder Kunststoffkugel) zum liegen kommen muss. Idealerweise schubst man gegnerische Kugeln dabei von der Zielkugel weg und plaziert die eigenen Kugeln nah daran.

Im restlichen Deutschland, das keine französische Besatzungszone war, wurde die Freizeitvariante des Bouls oder Boccia Spiels übrigens vor allem von Frankreich-Urlaubern „importiert“ ;-)

Was sind eure ‚Spiele‘ um nochmal an die Luft zu kommen?
Viel Spaß beim Boule
Jürgen

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Einen Kommentar für andere hinterlassen?