Barockgarten Großsedlitz

Der Barockgarten Großsedlitz in Sachsen ist ein wirklich lohnenswertes Ausflugsziel. Er wurde von August Christoph Graf von Wackerbarth, einem Vertrauten von August dem Starken, 1719 in Auftrag gegeben. Zwar wurde er nie wirklich fertiggestellt, aber trotzdem ist er heute ungefähr 18 Hektar groß. Insgesamt hat der Park ein leichtes Gefälle, daher ist er terrassenförmig angelegt.

Die Gebäude

Hinter dem Eingangsbereich erreicht man über eine Treppe den oberen Gartenteil, in dem sich das barock gestaltete Friedrichschlösschen befindet. Dieses Gebäude wurde um 1872 an Stelle des alten, viel größeren, aber baufälligen Schlosses errichtet. Heute ist hier ein Restaurant untergebracht. Gleich in der Nähe befindet sich die ebenfalls barocke Obere Orangerie, die neben einer Galerie auch einen Museumsshop beherbergt.
Sowohl in der Oberen als auch in der Unteren Orangerie finden regelmäßig Konzerte und wechselnde, zeitgenössische Kunstausstellungen statt. Die Untere Orangerie wird darüber hinaus zur Überwinterung der über 100, aus der Toskana stammenden, Orangenbäumchen und anderer Kübelpflanzen genutzt. Im Sommer dagegen zieren die Pflanzen das Obere sowie das Untere Orangerieparterre und geben ein sehenswertes Bild ab.

Skulpturen und Gartenanlage

Unter den überall im Garten aufgestellten über 60 Skulpturen und Vasen aus Sandstein befinden sich 24 Originale aus dem 18. Jahrhundert, darunter Werke von Johann Christian Kirchner und Matthäus Daniel Pöppelmann.
Die Parkanlage beeindruckt darüber hinaus auch durch ihre Gestaltung mit vielen Freitreppen, die die verschiedenen Ebenen verbinden und durch die Sichtachsen, die für Abwechslung sorgen. Ergänzt wird dieser Eindruck durch eine Vielzahl an Wasserspielen, Bassins und schattigen Waldstückchen.

Die Anfahrt

Zu finden ist dieses Ausflugsziel in der Parkstraße 85 in Heidenau, nur ca. 20 km von Dresden entfernt. Übrigens führt der Elberadweg in der Nähe vorbei, von dort aus ist der Garten auch ausgeschildert. Mit dem Auto ist der Park über die A 17 oder die B 172 zu erreichen. Ausreichend Parkplätze gibt es am Eingang. Hier sind als erstes Highlight auch gleich zwei schöne Delphinbrunnen von Johann Christian Feige (1689 – 1751) zu finden.

Öffnungszeiten und Eintritt

Der Barockgarten Großsedlitz ist von April bis August jeden Tag von 8 bis 20 Uhr und von September bis März bis zum Einbruch der Dämmerung (aber höchstens bis 20 Uhr) geöffnet.
Zu beachten ist allerdings, dass der Park Eintritt kostet, Erwachsene zahlen 4,00 €, Kinder, Schüler, Studenten und Auszubildende die Hälfte, daneben gibt es noch diverse ermäßigte Gruppenkarten.
Auch Führungen durch den Garten werden angeboten, die zusätzlich zum Eintritt 2,50 € kosten, aber sehr interessant und empfehlenswert sind.

Viele Grüße aus Großsedlitz,
Jürgen

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Kategorie Deutschland, Familienurlaub, Städtereisen

Hallo, ich bin Jürgen, Familienvater mit dem Drang die Welt mit meiner kleinen Familie zu entdecken. Wenn wir uns nicht gerade in Ostfriesland aufhalten finde ich hin und wieder die Zeit für Reiselektüre, tippe hier in unserem Urlaubs- und Reiseblog oder poste Bilder auf unserem Instagram Profil :-) Schaut doch mal rein. Bis bald!

Einen Kommentar für andere hinterlassen?